Wie ist die Konsumstimmung auf dem weltgrößten Goldmarkt?

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 25.09.2020

China ist seit fast einer Dekade nicht nur weltweit führender Goldproduzent, sondern seit etlichen Jahren auch der größte Markt für private Goldkäufer. In Folge der Corona-Pandemie und einer schwächeren Konjunktur fiel der Goldkonsum in China nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters im ersten Halbjahr 2020 um 38 Prozent auf trotzdem noch beeindruckende 323,29 Tonnen. Allerdings gibt es seit kurzem – wie auch im chinesischen Gold-Investment-Sektor – deutliche Zeichen der Erholung. Aufgrund der Bedeutung des privaten Goldkonsums in China für die Gesamtnachfrage nach physischem Gold hat der World Gold Council kürzlich eine Umfrage unter mehr als 2000 chinesischen Konsumenten und Privatanlegern durchgeführt.

Mangelnde Transparenz bei Qualität und Preis verunsichert Käufer

Bei Gold als Investment schätzen chinesische Privatanleger besonders die Simplizität und Sicherheit der Investition sowie ihre Eignung als langfristiges Investment. Allerdings gibt es zwei Faktoren, die viele Chinesen als ernsthaftes Hindernis beim Goldkauf empfinden: 64 Prozent der Befragten gaben an, dass sie befürchten, Gold mit einem geringeren Reinheitsgrad als angegeben bzw. eine Fälschung zu erwerben. Als weiteres Problem gaben 29 Prozent der Befragten an, dass sie die Preisbildung bei Gold nicht nachvollziehen könnten. Bei Goldschmuck, der sich mit 62 Prozent einer insgesamt hohen Beliebtheit bei chinesischen Frauen erfreut, offenbart die Umfrage einen möglicherweise anstehenden Generationenwechsel: In der Altersgruppe der 18- bis 24-jährigen Frauen in China ist das Interesse an Goldschmuck deutlich geringer ausgeprägt als im weltweiten Durchschnitt.

Potenzial für weiteres Nachfragewachstum vorhanden

Knapp ein Viertel der befragten Privatinvestoren hat trotz bekundetem Interesse noch nie physisches Gold erworben – aus den genannten Gründen. Mehr Transparenz durch nachvollziehbarere Qualitätsstandards und mehr Aufklärung hinsichtlich der Preisbildung bei Gold könnte dieses bislang ungenutzte Potenzial aktivieren. Ähnlich sieht es auf dem Goldschmuckmarkt aus: Von den Befragten gab knapp die Hälfte an, den angebotenen Schmuck als altmodisch und unpassend zu empfinden – ein Signal, dass die chinesische Schmuckindustrie zumindest aktuell viele moderne und junge Konsumentinnen nicht erreicht.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular