Wird Goldschmuck langfristig an Bedeutung verlieren?

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 05.07.2018

Angesichts der zahlreichen Investitionsmöglichkeiten in Gold könnte man vergessen, dass verarbeitetes Gold in Form von Schmuck auch heute noch einen bedeutenden Teil der gesamten Goldnachfrage ausmacht: Im ersten Quartal 2018 wurden 287,3 Tonnen Gold von Anlegern und weitere 116,5 Tonnen seitens Zentralbanken nachgefragt, gleichzeitig jedoch 487,7 Tonnen zur Herstellung von Goldschmuck. Im Rahmen der Studie "Gold 2048: The next 30 years for gold" hat John Reade, Head of Research und Chef-Marktstratege des World Gold Council, die Nachfrageentwicklung von Goldschmuck der letzten 30 Jahre analysiert und eine Prognose für die nächsten drei Jahrzehnte erstellt.

Verschiebung der Nachfrage von West nach Ost

Bereits seit mehreren Jahrzehnten stagniert die Nachfrage nach Goldschmuck in den Industrieländern, was am Generationenwechsel liegt. Junge westliche Konsumenten leben tendenziell mehr erlebnis- als besitzorientiert, während eine frühere Generation von häufigen Goldschmuckkäufern altert. Trotzdem ist in den USA die Nachfrage nach Goldschmuck in den letzten Jahren wieder leicht gestiegen, ein Trend, der vermutlich eine ganze Weile andauern wird. Nachfragemotor sind seit vielen Jahren Schwellenländer, allen voran China und Indien. Steigende Einkommen werden sich in einer wachsenden Nachfrage nach Goldschmuck niederschlagen. Dies trifft auf Indien stärker zu als auf jedes andere Land, wenn die staatlichen Ambitionen, besonders die ländlichen Einkommen zu stärken, von Erfolg gekrönt sein sollten. Allerdings könnten China und Indien langfristig eine ähnliche Entwicklung durchmachen wie die westlichen Nationen heute, wenn auch in deutlich abgeschwächter Form.

Erfolgreiche Schwellenländer sorgen für Nachfrageschub

Nationalökonomien wie Vietnam, Indonesien, Kambodscha und etliche afrikanische Länder werden bei steigenden Einkommen und gleichzeitig wachsenden Bevölkerungen in den nächsten Jahrzehnten neue Generationen von Goldschmuck-Käufern hervorbringen. Auf absehbare Zeit ist jedenfalls kaum mit einer nachlassenden Nachfrage nach verarbeitetem Gold zu rechnen.

Foto: Panthermedia

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

22.10.2020 - 22.10.2020 9. Investmentfondstag der Börsen-Zeitung

Digitalkonferenz

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular