Wie volatil reagieren die wichtigsten Anlageklassen in Zeiten hoher Risiken?

Aktuelles (Werbung) Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 02.06.2021

Wie sich die Volatilität verschiedener Anlageklassen in Krisenzeiten im Vergleich zu Konjunkturphasen mit niedrigen Risiken entwickelt, offenbarte sich exemplarisch im Pandemiejahr 2020 und der ersten Hälfte 2021. Gerade im letzten Jahr wandelte sich innerhalb weniger Monate die Stimmung auf den Finanzmärkten signifikant – von extremer Krisenstimmung hin zu Euphorie, wie die Entwicklung verschiedener Aktienindizes belegt. Eine aktuelle Untersuchung des World Gold Council* beschäftigt sich mit der Frage, wie stark die Volatilitäten der wichtigsten Anlageklassen auf die Corona-Pandemie reagiert haben. Die Untersuchungsergebnisse wurden dann mit der durchschnittlichen Volatilität jeder Anlageklasse innerhalb der letzten fünf Jahre verglichen.

Volatilitätsentwicklung von Gold erweist sich als extrem stabil

Während der Goldpreis 2020 eine leicht erhöhte Volatilität zeigte, verhielt er sich im laufenden Jahr bereits wieder wie im fünf-Jahres-Vergleich und verharrte auf vergleichbarem Niveau. Ähnlich verhielten sich Staatanleihen, die in der Studie weltweit zusammengefasst wurden. Deutlich stärker reagierten Unternehmensanleihen und hier besonders die Hochzinsanleihen. Auch Unternehmensaktien und Indizes – hier beispielhaft US-Aktien und der Nasdaq – reagierten stärker als Gold. Die größten Veränderungen in der Volatilität zeigten Rohstoffe wie Öl und Silber sowie – allen voran – Kryptowährungen.

Langfristiger Vergleich der Anlageklassen 

Die Studie des World Gold Council vergleicht auch die Jahresvolatilität verschiedener Anlageklassen von 2011 bis 2021. Gold hat sich in diesem Vergleich nicht nur als überaus beständig erwiesen und damit seine stabilisierende und diversifizierende Funktion im Anlegerportfolio bestätigt. Die Volatilitäten von Aktienindizes wie Nasdaq oder S&P 500 fielen hingegen deutlich größer aus. Die Volatilität von Bitcoins im Zehnjahresvergleich war zwischen vier- und achtmal so hoch wie die des Goldpreises.

*Investment Update - Time to realise gold’s true volatility | World Gold Council

Arnulf Hinkel
Finanzjournalist

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular