Weltgrößtes Goldvorkommen vor Erschließung

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 06.11.2020

Nach aktuellen Schätzungen lagern im Sukhoi Log-Goldvorkommen in der sibirischen Taiga, Russland, rund 40 Millionen Feinunzen Gold. Damit ist Sukhoi Log offiziell das größte erschließbare Goldvorkommen aller Zeiten. Die Nutzbarmachung hat gerade erst begonnen, obwohl es bereits 1961 entdeckt wurde.

Fast 60 Jahre von der Entdeckung bis zur Erschließung

Als Sukhoi Log entdeckt wurde, gingen Experten zunächst sogar von einem Goldvorkommen in einem Umfang von 65 Millionen Feinunzen aus. Allerdings wurde schon damals die geringe Goldkonzentration von 2,3 Gramm pro Tonne gefördertem Erz festgestellt; der Durchschnitt bei Goldvorkommen liegt bei 4 Gramm, deshalb galt Sukhoi Log lange als unrentabel. Auch heute schätzt die russische Minengesellschaft Polyius, die 2017 die Schürfrechte im Rahmen einer Auktion des russischen Staates ersteigert hat, die Erschließungskosten nach Angaben des Finanzportals Small Caps auf 2,5 Mrd. US$. Dabei gilt Polyus nicht nur als viertgrößter Goldförderer der Welt, sondern auch als das Unternehmen mit den niedrigsten Produktionskosten unter den großen Minenkonzernen.

Die lange andauernde Goldpreisrallye gab den Ausschlag

Seit dem vierten Quartal 2018 befindet sich der Goldpreis auf einem Höhenflug, der nur in den letzten Monaten immer mal wieder kleinere Abkühlungen erfuhr. Allein in diesem Jahr hat sich Gold in Euro um 20 Prozent verteuert, über die letzten fünf Jahre betrachtet sogar um 57 Prozent. Dies gab für Polyus den Ausschlag, endlich die Erschließung von Sukhoi Log anzugehen. Einen anhaltend hohen Goldpreis vorausgesetzt, könnte Polyus nach Angaben des Nachrichtenmagazins Focus jährlich Gold im Wert von 2,6 Mrd. € fördern. Dass die anstehende Ausbeutung des weltgrößten Goldvorkommens bzw. das dadurch wachsende Goldangebot den Goldpreis drücken könnte, ist übrigens nicht zu befürchten: Noch im Jahresbericht 2019 des U.S. Geological Survey wurde gemeldet, dass die zu diesem Zeitpunkt wirtschaftlich abbaubaren Goldvorkommen der Erde bei anhaltender Goldnachfrage in 15 Jahren erschöpft sein werden.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular