Was bedeutet das Ende des europäischen Goldabkommens?

08.08.2019 - Aktuelles

von Arnulf Hinkel, Finanzjournalist

Am 26. Juli 2019 verkündete die EZB, dass das 1999 beschlossene Central Bank Gold Agreement (CBGA) nicht weiter verlängert wird. Das Goldabkommen war zwischen der EZB sowie zunächst 14 und später 21 Zentralbanken europäischer Staaten geschlossen worden. Ziel des CBGA war es, durch das Setzen von Höchstgrenzen für den Verkauf von Zentralbankgold den Goldmarkt vor Turbulenzen zu schützen.

Zentralbanken sehen für das Abkommen keine Notwendigkeit mehr

Der Goldpreis sei seit Abschluss des Goldabkommens um das Fünffache gestiegen, zudem seien Zentralbanken seit Jahren Nettokäufer von Gold, begründet die EZB den Entschluss der teilnehmenden Notenbanken zur Beendigung des CBGA. In den ersten Jahren war das vereinbarte Verkaufskontingent von 400 Tonnen und später 500 Tonnen Gold tatsächlich ausgeschöpft worden. Mit Beginn der Finanzkrise 2008 ließen die Goldreserveverkäufe stark nach und tendieren seit 2012 gegen Null. Mit den Zentralbanken Chinas und Russlands haben sich zudem in den letzten Jahren zwei sehr starke Goldkäufer etabliert, die angesichts der derzeitigen geopolitischen Spannungen höchstwahrscheinlich kurzfristig nicht von ihrer Strategie abweichen werden.

Potenzielle Konsequenzen für Gold-Anleger

Rein theoretisch könnte ein massiver Verkauf von Goldreserven den Goldpreis unter Druck setzen. Dies ist jedoch sehr unwahrscheinlich. Zunächst einmal muss man sich klarmachen, dass das CBGA mehr ein Gentlemen‘s Agreement als ein bindendes internationales Abkommen ist; darüber hinaus haben viele finanzpolitisch weltweit wichtige Notenbanken wie die Fed oder die Zentralbanken Chinas und Russlands das Abkommen nie unterzeichnet. Außerdem haben in den letzten Jahren kaum Zentralbanken Interesse an der Veräußerung ihrer Goldreserven gezeigt. Selbst wirtschaftlich marode Staaten wie Venezuela denken nicht daran, ihre Goldreserven aufzulösen. Aus gutem Grund: Gold ist härter als jede Währung und der Goldpreis weniger manipulierbar als die meisten Währungen, wie das aktuelle Beispiel der massiven Yuan-Abwertungen zeigt.

Kommende Veranstaltungen

28.09.2019 - 28.09.2019

Meistersingerhalle Nürnberg, Münchener Straße 21, 90478 Nürnberg

Börsentag Nürnberg 2019

Finanzevent für Privatanleger

12.10.2019 - 12.10.2019

MOA Bogen Stephanstr. 38-43 10559 Berlin-Moabit

Börsentag Berlin 2019

Finanzevent für Privatanleger

23.10.2019 - 24.10.2019

Gesellschaftshaus Palmengarten, Palmengartenstraße 11 60325 Frankfurt

Frankfurter Investmentfondstage der Börsen-Zeitung

Konferenz/Kongress

Youtube-Kanal

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar Mai 2019

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar Mai 2019

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen: Tel: +49-(0) 69-2 11-1 47 30

Zum Kontaktformular