Goldpreise weiter im Seitwärtsmodus

Marktkommentar Michael Blumentroth – 16.10.2020

Wöchentlicher Marktbericht

Seit Anfang Oktober bewegen sich die Goldpreise mehr oder weniger seitwärts und behalten dabei die Marke von 1.900 US$/Unze meist fest im Blick.

Die leider wieder zunehmenden Fälle an Coronavirus-Infektionen in den USA und Europa sind für Gold ein zweischneidiges Schwert. Einerseits profitiert es von seinem Status als „sicherer Hafen“, andererseits stützt die Verunsicherung der Anleger den US-Dollar, was wiederum eher dämpfend auf die Ambitionen der Goldpreise wirkt.

Kommt das US-Fiskalpaket?

Neben den Brexit-Verhandlungen steht die US-Präsidentschaftswahl aktuell an den Märkten weiterhin im Fokus. Hier ist der derzeit an den Märkten geäußerte Narrativ, dass nach einem zurzeit möglich erscheinenden Wahlsieg der US-Demokraten im Senat und Repräsentantenhaus ein weiteres großes Fiskalpaket zur Unterstützung der US-Wirtschaft auf den Weg gebracht werden könnte, welches auf mittlere Sicht aufgrund der dann stark zunehmenden Staatsverschuldung der USA den US-Dollar schwächen könnte.

Gold in US-Dollar und Euro

Kurzfristig scheinen die Märkte die US-Wahl und die weiteren Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie erst einmal abwarten zu wollen. Gold notiert deshalb in US-Dollar betrachtet nahezu exakt dort, wo es am 2. Oktober schon gehandelt wurde. Von 1.905 $/Unze vorletzten Freitag setzte der Goldpreis bis auf 1.873 $/Unze am 7. Oktober. Daraufhin zog er ordentlich an, und zwar bis auf 1.933 $/Unze am 12. Oktober. Heute Morgen notiert Gold aktuell bei 1.906 $/Unze.

Xetra-Gold legte ebenfalls geringfügig zu. Nachdem es während der üblichen Handelszeiten zunächst von 52,30 €/Gramm am 2. Oktober bis auf 51,35 €/Gramm am 7. Oktober gesunken war, drehte es wieder aufwärts bis auf 52,55 €/Gramm am 12. Oktober. Zum Tagesstart heute sollte er Stand 8 Uhr um 52,35 €/Gramm herum gehandelt werden.

Fokus bleibt auf Covid-19, US-Präsidentschaftswahl

Die Themen Corona-Pandemie und US-Präsidentschaftswahl sollten auch kommende Woche im Fokus stehen – und möglicherweise der Brexit, falls es wirklich zu einem Scheitern der Verhandlungen käme. Die Goldpreise richten sich möglicherweise weiter nach der Entwicklung des US-Dollars.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes, erholsames Wochenende.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular