Goldpreise weiter im Konsolidierungsmodus

Marktkommentar Michael Blumenroth – 04.09.2020

Wöchentlicher Marketbericht

Auch in dieser Woche wurde Gold in einer recht breiten Handelsspanne hin und her bewegt, ohne dass sich im Wochenvergleich signifikante Veränderungen der Preise ergeben hätten. 

Unter den Themen, die in dieser Woche an den Märkten die meiste Aufmerksamkeit auf sich lenkten, war die zu Beginn der Woche anhaltende Schwäche des US-Dollar, die ab Mitte der Woche von einer ordentlichen Korrektur abgelöst wurde. Zunächst wurde der US-Dollar gegen einen Korb anderer Währungen so niedrig gehandelt wie seit mehr als zwei Jahren nicht. Auch der Euro gegen den Greenback erklomm kurzzeitig wieder die Marke von 1,20 €/US$. Ab Dienstagnachmittag eroberte der US-Dollar dann jedoch wieder Terrain zurück; zwischenzeitlich verlor zum Beispiel der €/US$-Kurs um mehr als zwei Cent.

Leichter Wochenverlust

Der im Wochenverlauf stärkere Kurs des US-Dollar holte die Goldpreise von ihren Wochenhochs zurück. Leichte Unterstützung kam hingegen von den leicht zurücksetzenden Renditen der Staatsanleihen, besonders in den USA. Auf den schwachen Donnerstagabend der US-Aktienbörsen haben die Goldpreise bis dato nicht reagiert. Aktuell werden sie geringfügig tiefer als am vergangenen Freitag gehandelt. Die Marke von 1.900 $/Unze ist bisher noch nicht in Sichtweite.  
Von 1.947 $/Unze am vergangenen Freitag rückte der Goldpreis bis zum Dienstagvormittag spiegelbildlich zur Schwäche des US-Dollars bis auf 1.992 $/Unze vor. An den Terminmärkten wurde die 2.000 $/Unze kurz überschritten. Mit der Erholung des US-Dollar sank Gold bis auf 1.922 $/Unze gestern Nachmittag und notiert aktuell um die 1.936 $/Unze. 

Xetra-Gold profitiert von Euro-Schwäche

Xetra-Gold profitierte von dem im Wochenvergleich etwas schwächeren Kurs des Euro. Nachdem der Preis während der üblichen Handelszeiten zunächst von 52,55 €/Gramm bis auf 53,50 €/Gramm am Mittwochvormittag angestiegen war, fiel er am Donnerstag auf 52,35 €/Gramm. Heute Morgen wird Xetra-Gold wieder um 52,55 €/Gramm herum gehandelt. 

Am heutigen Nachmittag wird sich der Fokus auf die US-Arbeitsmarktdaten richten. Die kommende Woche startet dann mit einem US-Feiertag.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein erholsames, spätsommerliches Wochenende. 
 

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular