Goldpreise halten sich trotz Aktienmarktrally tapfer

Marktkommentar Michael Blumenroth – 29.05.2020

Wöchentlicher Marktbericht

Michael Blumenroth

Diese Woche stand bis jetzt im Zeichen einer strammen Erholung an den Aktienmärkten – auch wenn diese gestern Abend durch die Ankündigung einer heutigen Pressekonferenz Donald Trumps etwas ausgebremst wurde. Thema ist die Reaktion der USA auf China nach Verabschiedung des Sicherheitsgesetzes für Hongkong. Bemerkenswert ist dabei auch, dass in den vergangenen Tagen eher Firmen der „Old Economy“ nachgefragt wurden, was DAX®, Dow Jones, S&P500 und Co. jeweils auf die höchsten Stände seit Anfang März stiegen ließ. Hier setzen die Anleger offensichtlich darauf, dass es nach der Lockerung der Covid-19 Maßnahmen recht schnell zu einer wirtschaftlichen Erholung kommen könnte.

Zu Beginn der Woche wurden die zumindest rhetorisch etwas eskalierenden Spannungen zwischen den USA und China an den Märkten eher noch ignoriert. Mit der heutigen Pressekonferenz Donald Trumps gewinnen wir vielleicht mehr Klarheit zum den Stand der Dinge.

Sichere Häfen weniger nachgefragt

Tendenziell wurden sichere Häfen wie der US-Dollar, der Franken und Staatsanleihen bester Bonität im Wochenverlauf eher offeriert. Der Goldpreis hielt sich trotz dieser Umstände noch recht gut, wenngleich er auch etwas nachgab. Aufgrund der US-Dollar-Schwäche der letzten Tage verloren dabei die Kurse außerhalb des Dollaruniversums noch ein bisschen mehr.

Gold wird im direkten Wochenvergleich heute Morgen gegen den US-Dollar knapp ein Prozent billiger gepreist. Vor einer Woche wurde es nämlich bei 1.736 $/Unze gehandelt. Am Freitag kletterte es noch einmal auf 1.740 $/Unze, gab dann aber ab Dienstagnachmittag nach, und zwar bis auf ein Wochentief von 1.694,50 $/Unze. Bis zum Abend ging es dann aber wieder 20 $/Unze aufwärts und so kletterte Gold gestern bis auf 1.727,50 $/Unze. Beim Schreiben dieser Zeilen handeln wir bei 1.720 $/Unze.

Fester Euro, schwächerer Goldpreis

Der Euro stieg heute Morgen auf ein Zwei-Monats-Hoch bei 1,1100 €/US$. Der Preis von Xetra-Gold setzte während der üblichen Handelszeiten im Wochenverlauf von 51,15 €/Gramm am vergangenen Freitagmorgen bis auf 49,50 €/Gramm am Mittwochnachmittag zurück. Es ging dann aber aufwärts bis auf 50,50 €/Gramm gestern Nachmittag. Heute Morgen zum Handelsstart steht es aufgrund des festen Euro ungefähr bei 49,85 €/Gramm.

Gespannt warten wir nun darauf, ob die USA Sanktionen oder andere Maßnahmen gegen China verhängen. Eine weitere Eskalation der Dinge könnte sowohl den US-Dollar als auch das Gold verteuern. Spannend auch die Frage, ob die Märkte in der kommenden Woche weiter so risikofreudig agieren wie in der bald abgelaufenen.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes, sonniges Pfingstwochenende.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

22.10.2020 - 22.10.2020 9. Investmentfondstag der Börsen-Zeitung

Digitalkonferenz

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular