Goldpreise auf Zwei-Wochenhoch

Marktkommentar Michael Blumenroth – 22.01.2021

Wöchentlicher Marktbericht

Auf leichtem Erholungskurs wandelten in dieser Woche die Goldpreise. Dies hängt jedoch nicht mit dem Top-Ereignis der Woche, dem Mieterwechsel im Weißen Haus, zusammen, sondern mit einer Beruhigung an den in den vorangegangenen Wochen recht volatilen Märkten für US-amerikanische Staatsanleihen. 

Nachdem der steile Anstieg der Renditen der zehn- und dreißigjährigen US-Treasuries vorletzte Woche durch beruhigende Worte des Vorsitzenden der US-Notenbank, Jerome Powell, am Donnerstag vergangener Woche bereits eingefangen wurde, bewegten diese sich in den vergangenen Tagen kaum noch. Während nach dem US-Feiertag Martin Luther King Day am Montag die Märkte allgemein in eher ruhigeres Fahrwasser gerieten, stiegen die Renditen in der Eurozone moderat an. 

Gold profitiert von Schwäche des US-Dollar 

Dies stützte den Euro gegenüber dem US-Dollar, nachdem er noch am Montag auf ein Sechs-Wochentief gefallen war. Auch die Mehrzahl der Währungen anderer Industrieländer und der Länder, die Rohstoffe fördern und exportieren, konnte gegen den US-Dollar an Wert gewinnen. Der gebremste Anstieg der US-Renditen und ein etwas schwächerer Kurs des US-Dollars bereiteten das Feld für eine moderate Erholung der Goldpreise, die zudem von steigenden Inflationserwartungen profitierten. 

Goldpreise in US-Dollar und Euro im Wochenvergleich

Nachdem der Goldpreis von 1.850 US$ pro Unze  am vergangenen Freitagmorgen bis auf 1.805 zum Handelsstart in Asien am Montag zurückgefallen war, konnte er sich noch am gleichen Nachmittag wieder auf 1.840 erholen. Aus oben angeführten Gründen stieg er dann bis auf 1.875 am gestrigen Donnerstag. Nach Gewinnmitnahmen notiert er aktuell bei 1.862 US$. 

Auch der Xetra-Gold-Preis konnte während der üblichen Handelszeiten im Wochenverlauf leicht zulegen. Nach 49,10 € pro Gramm am vergangenen Freitagmorgen purzelte er am gleichen Tag bis auf 48,50. Er erholte sich dann ebenfalls am gestrigen Tag bis auf 49,60. Zur Handelseröffnung heute dürfte Xetra-Gold ungefähr um 49,20 € herum gehandelt werden. 

Nachrichten aus den USA und Covid-19 weiter im Fokus

Auch in der kommenden Woche sollte die Entwicklung der Renditen in den USA und des US-Dollars ebenso wie jedwede Neuigkeiten hinsichtlich der Entwicklung der Corona-Pandemie die Märkte im Bann halten. 

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich erholsames Wochenende.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular