Goldpreis vom Neun-Monatstief leicht erholt

Marktkommentar Michael Blumenroth – 22.07.2022

Wöchentlicher Marktbericht

Erneut kam Gold wie auch viele andere Rohstoffe in dieser Woche unter Druck. Eine Rolle dürfte dabei gespielt haben, dass die Notenbanken sich zusehends entschlossener zeigen, gegen die anhaltend hohen Inflationsraten vorzugehen. Selbst die EZB ist ja gestern über ihren Schatten gesprungen und hat die Ära der Negativzinsen erst einmal beendet. Auch die Kollegen und Kolleginnen der dänischen und südafrikanischen Notenbank überraschten gestern mit deutlicher als vom Markt erwarteten Zinserhöhungen. Die US-Notenbank dürfte nächste Woche den nächsten beherzten Zinsschritt vornehmen.

Rezessionsängste belasten Rohstoffpreise

Deswegen und auch wegen des weiterhin sehr festen Kurses des US-Dollars taten sich Rohstoffe in dieser Woche erneut schwer. Die Kupferpreise stürzten auf neue Zwei-Jahrestiefs ab, Silber verlor erneut, und auch die Ölpreise taten sich nach einer Erholungsphase wieder schwer. Allgemein leiden Rohstoffe unter dem steigenden Kapitalmarktzinsniveau bei gleichzeitig wachsenden Befürchtungen, dass es in den USA und der Eurozone möglicherweise zu einer kurzen Rezession kommen könnte, die auf der Nachfrage nach Rohstoffen lasten würde.  

Gold in Euro und US-Dollar

Gold notierte am Freitag vergangener Woche bei 1.710 US$ pro Unze. Nachdem es am Montag auf ein Wochenhoch bei 1.723 angestiegen war, fiel es seit Mittwochnachmittag deutlich auf ein Neun-Monatstief bei 1.681 gestern Mittag. Es erholte sich jedoch im Tagesverlauf deutlich bis auf 1.720 und notiert heute Morgen bei rund 1.715. Wirklich überzeugende fundamentale Gründe – außer möglicherweise Positionsauflösungen von Großanlegern – gab es für diese starke Bewegung gestern nicht.

Durch den im Wochenvergleich etwas festeren Kurs des Euro gab der Xetra-Gold-Preis im Wochenverlauf leicht nach. Handelte Xetra-Gold am vergangenen Freitag morgens noch bei 54,80 € pro Gramm, sank es bis auf 52,85 gestern Mittag. Auch hier kam es zu einer schnellen Gegenbewegung. Heute Morgen notiert Xetra-Gold ungefähr bei 54,40.

Gespanntes Warten auf die Fed-Sitzung

Der US-Dollar profitiert weiterhin von Rezessionsängsten und Zinserwartungen. Kommende Woche sollte die Sitzung der US-Notenbank Fed am Mittwochabend der Wochenhöhepunkt sein.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein erholsames Wochenende und möglicherweise eine gute Ferienzeit. Ich melde mich in zwei Wochen wieder.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

08.10.2022 - 08.10.2022 Börsentag Berlin 2022

Finanzevent für Privatanleger

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular