Goldinvestments haben sich im 3. Quartal im Jahresvergleich mehr als verdoppelt

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 13.11.2019

Auch im dritten Quartal 2019 hat sich die Goldrallye fortgesetzt. Investoren konnten sich über Wertzuwächse ihres Goldbestands freuen: Der Goldpreis in US-Dollar stieg von Anfang Juli bis Ende September um 5 Prozent und festigte sich um die 1.500 US$-Marke, während Xetra-Gold im gleichen Zeitraum um 9,5 Prozent von 39,55 € auf 43,30 € zulegte. Nach Informationen des World Gold Council (WGC) wuchs die Nachfrage nach Gold in diesen drei Monaten um 110 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Höchster Bestand an Gold-ETFs mit physischer Hinterlegung aller Zeiten

Der "Gold Demand Trends Q3 2019" Report des WGC macht deutlich, woher die Verdoppelung der Goldinvestitionen kommt: Die Nachfrage nach insgesamt 408,6 Tonnen Gold im dritten Quartal setzte sich mit 256,2 Tonnen zum Großteil aus der Bestandserhöhung von Gold-ETFs und -ETCs mit physischer Absicherung zusammen. Ende September war dann mit einem verwalteten Goldbestand von insgesamt 2.855,3 Tonnen ein Allzeithoch bei ETFs und ETCs erreicht. Über 70 Prozent der Zuflüsse erfolgten in US-amerikanische Fonds. In Europa gestaltete sich die Nachfrage sehr heterogen, wobei deutsche und englische Fonds die Zuflüsse anführten. In Asien und dem Rest der Welt erwies sich die Goldnachfrage als eher moderat.

Deutliche Nachfrageschwäche bei Goldmünzen und Schmuck

Gerade bei der traditionellen Goldnation Indien erlebte Goldschmuck laut dem aktuellen Report des WGC einen Nachfragerückgang von 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal; weltweit gesehen ergab sich ein Minus von 16 Prozent. Noch stärker sank die Nachfrage nach Goldmünzen: Um 50 Prozent verringerten sich die Käufe weltweit auf 150,3 Tonnen – der niedrigste Wert seit dem ersten Quartal 2008. Der WGC sieht als Grund hierfür zum einen den hohen Goldpreis, der Münzen- und Schmuckkäufer abschreckte, und zum anderen eine schwächere Einkommenssituation in China und Indien, bedingt durch ein verlangsamtes Wirtschaftswachstum in Kombination mit steigender Inflation.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular