Werbung

Goldfonds/ETCs: Aktuell legen nur China, Deutschland und Frankreich zu

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 27.07.2022

© Umicore

Im ersten Halbjahr 2022 sind die weltweit in Goldfonds und ETCs verwalteten Goldbestände leicht gestiegen: Wurden zum 31. Dezember 2021 noch 3.572,1 Tonnen Gold in ETFs und physisch besicherten ETCs verwaltet, wuchs der Goldbestand bis Mitte Juli 2022 nach Angaben des World Gold Council auf 3.738,1 Tonnen. Dies ist – von einer Phase vom 24. Juli 2020 bis 19. Februar 2021 abgesehen, als das verwaltete Vermögen kurzzeitig auf bis zu 3.926 Tonnen anwuchs – das höchste jemals in Gold-ETFs und ETCs verwaltete Goldvolumen. Die aktuellen Entwicklungen auf dem Kapitalmarkt geben diese Zahlen jedoch nicht wieder.

US-Großinvestoren reagieren auf steigende Zinsen und schwächelnden Aktienmarkt

Zwar sind US-Goldfonds seit Jahresbeginn um 94,1 Tonnen gewachsen, hatten aber zuletzt deutliche Abflüsse zu verzeichnen: im Juni 25,8 Tonnen und allein im Verlauf der letzten Woche weitere 10,6 Tonnen. Neben dem extrem starken US-Dollar, der auf dem höchsten Stand seit 20 Jahren notiert, liegt es vor allem an den Leitzinserhöhungen durch die Fed, die wahrscheinlich auch diese Woche eine weitere Zinserhöhung bekannt geben wird. Da der durch die aktuelle Zinspolitik gedrosselte US-Aktienmarkt momentan nur begrenzt attraktive Anlagemöglichkeiten bietet, schichten viele US-Großinvestoren einen Teil ihrer Gold- und Aktienanlagen in Anleihen um.

Der Euro-Goldpreis profitiert von schwacher Gemeinschaftswährung

Neben chinesischen Gold-ETFs, die seit Jahresbeginn zwar 13,5 Tonnen Abflüsse zu verzeichnen haben, allein in der letzten Woche jedoch wieder um 3,9 Tonnen zulegten, wachsen aktuell vor allem in Euro laufende goldgedeckte ETCs. Zwar verzeichnen europäische Gold-ETCs seit Jahresbeginn beachtliche Zuflüsse von insgesamt 108,2 Tonnen, aktuell jedoch stagnieren oder schrumpfen die Goldbestände vieler europäischer ETCs leicht. Geringe Zuflüsse erleben momentan nur französische und deutsche ETCs. Auch Xetra-Gold, dessen Goldbestand seit Jahresbeginn um 5,2 Tonnen wuchs, kommt die Goldpreisentwicklung in Euro zugute: Der Kurs wuchs seit Jahresbeginn von 51,24 auf 54,41 € (Stichtag: 25 Juli 2022) um 6,1 Prozent.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

08.10.2022 - 08.10.2022 Börsentag Berlin 2022

Finanzevent für Privatanleger

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular