Gold vs. Aktienmärkte 2020: ein Performancevergleich

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 09.10.2020

Auch wenn dieses Jahr noch einige aufregende Entwicklungen zu erwarten sind – der Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen etwa oder der weitere Verlauf der Corona-Pandemie –, so ist es nach mehr als neun Monaten doch durchaus gerechtfertigt, aus Anlegersicht einen ersten Rückblick auf das Jahr 2020 zu werfen. Genau dies hat die Liechtensteiner Vermögensverwaltung Incrementum AG in ihrem aktuellen „In Gold we trust“-Report hinsichtlich der Entwicklung des Goldpreises getan. Dabei wurde die Performance des Edelmetalls in Relation zum Kapitalmarkt gesetzt, und dies aufgegliedert nach den wichtigsten Währungen und deren jeweiligen Heimatmärkten.

Extreme Entwicklungen bei Rubel und Renminbi

2020 war fast überall eine gegenläufige Entwicklung von Aktienmarkt und Goldpreis zu beobachten: In US-Dollar stieg Gold bis Ende September um 23 Prozent bei einem Nullwachstum des US-Aktienmarkts, in Euro um 18 Prozent bei einem Minus des DAX von 5 Prozent, in Yen nahezu ebenso. Stärker schrumpften die Aktienmärkte in Kanada und Australien mit 7 bzw. 14 Prozent, während Gold in der jeweiligen Landeswährung um 26 respektive 22 Prozent zulegte. Als Ausreißer erweisen sich Russland und China: Während der russische Aktienmarkt um 4 Prozentpunkte nachgab, explodierte der Rubel-Goldpreis gleichzeitig um 53 Prozent. Als einziges Land in der Studie verzeichnete China mit 12 Prozent ein klares Plus auf dem Aktienmarkt, gleichzeitig jedoch auch einen Anstieg des Renminbi-Goldpreises um 20 Prozent.

Covid-19 ist Verstärker eines langjährigen Trends

2020 ist ein Ausnahmejahr in jeder Hinsicht. Dass Gold in diesem Jahr besonders stark nachgefragt wird, überrascht nicht. Ein Blick auf die Entwicklung der Goldpreise in den wichtigsten Währungen über die letzten 20 Jahre hinweg signalisiert jedoch einen langjährigen Trend: Demnach legte Gold sowohl in US-Dollar als auch in Yen durchschnittlich um 10,3 Prozent jährlich zu, und in Euro um 9,5 Prozent, ebenso wie in Kanada und Australien in den jeweiligen Landeswährungen. Weltweit stieg der Goldpreis seit 2000 jährlich um durchschnittlich 10 Prozent.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular