Gold im Spannungsfeld zwischen steigenden Renditen und schwächerem US-Dollar

Marktkommentar Michael Blumenroth – 05.06.2020

Wöchentlicher Marktbericht

Diese Woche stand wie schon die vergangene im Zeichen einer strammen Erholung an den Aktienmärkten. Der Stimmungswechsel an den Märkten hält also an; die Investoren scheinen auf eine baldige Überwindung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu setzen. Zusätzlich befeuert wurde die gute Laune durch das größer als erwartet ausgefallene Konjunkturpaket der Bundesregierung hierzulande und die ebenfalls über den Erwartungen liegenden Anleihekäufe, die gestern von der EZB zusätzlich verkündet wurden. Diese Aktionen halfen dann auch dem Euro auf ein Drei-Monats-Hoch gegenüber dem US-Dollar. Dass der US-Dollar auch gegen andere Währungen an Wert verlor, stützte den Goldpreis ebenfalls.

Zwei Faktoren lasten auf Goldpreisen

Zwei Dinge bremsten das Gold jedoch aus: Zum einen die erwähnten haussierenden Aktienmärkte, welche den Bedarf an sicheren Häfen nicht mehr so dringlich erscheinen lassen. Und zum anderen die im Wochenverlauf doch recht deutlich steigenden Renditen bzw. Marktzinsen für Staatsanleihen mittlerer bis längerer Laufzeiten in den USA. Je höher der sichere Zins, desto schwieriger wird es gewöhnlich für den Goldpreis, zu reüssieren.

Gold wird im direkten Wochenvergleich heute Morgen gegen den US-Dollar aufgrund der gerade erwähnten Faktoren somit etwas billiger gepreist – hält sich aber im Vergleich zu dem Ausverkauf anderer „sicherer Häfen“ noch ganz ordentlich. Vor einer Woche wurde es noch bei 1.720 $/Unze gehandelt. Am Dienstag kletterte es auf das Wochenhoch bei 1.745 $/Unze, stürzte aber aufgrund der haussierenden Aktienmärkte am Mittwochnachmittag ab, und zwar bis auf ein Wochentief von 1.690 $/Unze. Bis gestern erholte es sich dann aber wieder auf 1.720 $/Unze und handelt heute Morgen bei 1.713 $/Unze.

Xetra-Gold im Wochenvergleich gut 1 € billiger

Der Euro stieg heute Morgen aufgrund des Ergebnisses der gestrigen EZB-Sitzung auf ein Drei-Monats-Hoch bei 1,1384 EUR/USD. Xetra-Gold setzte während der üblichen Handelszeiten aufgrund des immer stärker werdenden Kurs des Euro im Wochenverlauf von 49,85 €/Gramm am vergangenen Freitagmorgen bis auf 48,25 €/Gramm heute Morgen zurück und steht nun ungefähr bei 48,50 €/Gramm.

Heute Nachmittag stehen die Arbeitslosendaten aus den USA auf der Agenda. Die spannende Frage ist natürlich auch, ob die Euphorie, die momentan an den Aktienmärkten herrscht, nachhaltig sein wird.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes und erholsames Wochenende.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

22.10.2020 - 22.10.2020 9. Investmentfondstag der Börsen-Zeitung

Digitalkonferenz

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular