Werbung

Gold im Depot: die bisherige Jahresbilanz

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 14.09.2022

© Umicore

Wie nahezu jeden Tag in den Finanzmedien kommuniziert wird, steht der Goldpreis seit einiger Zeit unter Druck: das im internationalen Vergleich frühe und entschlossene Vorgehen der US-Notenbank Fed, die laut ihrem Chef Powell die Leitzinsen bis Jahresende auf 3,5 Prozent erhöhen könnte, hat zu gestiegenen Anleihezinsen und einem extrem starken US-Dollar geführt. Gerade die Dollaraufwertung bremst Gold in den Vereinigten Staaten aus, denn von vielen institutionellen Anlegern weltweit wird nun die US-Währung als sicherer Hafen nachgefragt.

Goldpreisentwicklung in anderen Regionen teils sehr positiv

Da die meisten Finanzmedien und -portale die Goldpreisentwicklung in US-Dollar pro Unze veröffentlichen, fällt häufig unter den Tisch, dass sich das Edelmetall in den Währungszonen sehr unterschiedlich entwickelt. Während Gold in US-Dollar seit Jahresbeginn um rund 5 Prozent nachgegeben hat, konnte das Edelmetall in der Eurozone einen Beitrag zur Portfolioperformance von 7,5 Prozent leisten. In Großbritannien legte der Goldpreis 2022 um 10,6 Prozent zu, in Japan sogar um 14,4 Prozent. Am stärksten verteuerte sich Gold in der Türkei: In dem von galoppierender Inflation geplagten Land notierte Gold Ende August 2022 über 30 Prozent höher als zu Jahresbeginn. Auch in China, Indien, Australien und der Schweiz entwickelte sich Gold leicht positiv.

Perspektivisch regionale Unterschiede bis Jahresende

Wenn nicht die durchaus realen Rezessionsängste der Fed doch noch einen Strich durch die Rechnung der Fed machen, wird Gold in den USA auch im weiteren Verlauf des Jahres 2022 unter Druck stehen. In Europa dagegen, wo die stark angestiegenen Energiepreise nicht nur Privathaushalten zu schaffen machen, sondern auch ganze Branchen in ihrer Existenz gefährden, könnte der Goldpreis durchaus durch leichte Aufwärtstendenzen oder zumindest Seitwärtsbewegungen weiter zur Portfoliostabilisierung beitragen.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

08.10.2022 - 08.10.2022 Börsentag Berlin 2022

Finanzevent für Privatanleger

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular