Gold erobert die 1.500 US$-Marke zurück

25.10.2019 - Marktkommentar

von Michael Blumenroth

Wöchentlicher Marktbericht

Diese Woche hat sich bis dato durch eher relativ ruhiges Marktgeschehen ausgezeichnet.

Was die großen Themen der vergangenen Woche anbelangt, so kamen zu Wochenbeginn zunächst etwas konziliantere Töne als zuletzt sowohl aus China als auch den USA. Mit dem Waffenstillstand in Nord-Syrien hoffen Beobachter, dass auch hier das Schlimmste erst einmal vorbei ist. Und was die Irrungen und Wirrungen des Brexit angeht, so gehen fast alle Marktbeobachter von einem eher weichen Brexit aus, und dies spätestens zum 31. Januar 2020.

Sinkende Nachfrage für sichere Häfen

Auch wenn in keinem dieser Themen komplette Entwarnung gegeben werden kann, so handelten die Märkte im Verlaufe dieser Woche doch eher risikoaffin. Hierzulande können wir das am ehesten daran ablesen, dass der DAX auf ein neues 14-Monats-Hoch gestiegen ist. In den USA konnten trotz des Handelskonflikts 80 Prozent der Firmen, die ihre Quartalszahlen bisher schon gemeldet haben, die Erwartungen der Analysten übertreffen. Und so gaben die sicheren Häfen Franken und Yen im Wochenverlauf etwas nach, während die Renditen der US-Staatsanleihen unverändert bis etwas höher notieren.

Eigentlich also ein eher schwieriges Umfeld für den Goldpreis. Dieser konnte aber dennoch in US-Dollar betrachtet im Wochenverlauf zirka ein Prozent zulegen.

Gold seit Dienstag im Höhenflug

In US-Dollar berechnet handelte das Gold am Freitagvormittag vergangener Woche um die Marke von 1.490 $/Unze. Es fiel am Dienstagmorgen auf das Wochentief bei 1.481 $/Unze, wobei scheinbar Kauf-Positionen von eher spekulativ orientierten Marktteilnehmern aufgrund der  allgemein eher positiven Grundstimmung an den Märkten verkleinert wurden. Schon am Abend hatte der Goldpreis die Marke von 1.490 $/Unze wieder erobert und konnte gestern Nachmittag dann auch die 1.500 $/Unze überspringen. Beim Schreiben dieser Zeilen steigt Gold gerade auf das bisherige Wochenhoch bei 1.506 $/Unze.

Der Euro handelte im Wochenverlauf zwischen 1,1180 und 1,1093 €/US$, wobei er im Wochenverlauf eher etwas nachgab. Dies kam wiederum dem Preis von Xetra-Gold zugute. Dieser setzte zunächst von 43,00 €/Gramm am vergangenen Freitagmorgen bis auf das Wochentief ungefähr bei 42,80 €/Gramm am Montag zurück. Am Mittwoch ging es aufwärts bis auf 43,20 €/Gramm, und nach dem Sprung des Goldpreises weiter nach oben seit gestern Mittag startete Xetra-Gold heute Morgen den Handel bei 43,58 €/Gramm ins Rennen gehen.

Wird die Fed weitere Zinssenkungen ankündigen?

Das entscheidende Datum für die Märkte in der kommenden Woche dürfte die Sitzung der US-Notenbank sein, die am Mittwoch nach Marktkonsens eine weitere Zinssenkung um 25 Basispunkte verkünden wird. Spannender dürfte der Ausblick der Fed auf die Zukunft dahingehend sein, ob weitere Zinssenkungen folgen könnten.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein erholsames, schönes Oktoberwochenende, bevor die Kaltfront unsere Gefilde erreicht.

Kommende Veranstaltungen

18.01.2020 - 18.01.2020

Maritim Congress Center Dresden, Ostra-Ufer 2, 01067 Dresden

Börsentag Dresden 2020

Die Messe für Privatanleger und Profis

29.02.2020 - 29.02.2020

Kap Europa, Messe Frankfurt GmbH, Osloer Strasse 5, 60327 Frankfurt am Main

Börsentag Frankfurt 2020

Finanzevent für Privatanleger

Youtube-Kanal

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar September 2019

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar September 2019

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen: Tel: +49-(0) 69-2 11-1 47 30

Zum Kontaktformular