Fulminanter Sprung auf neue Rekordhochs

Marktkommentar Michael Blumenroth – 30.07.2020

Wöchentlicher Marktbericht

Ich bin gerade rechtzeitig aus dem Urlaub zurückgekehrt, um nach knapp neun Jahren Wartezeit endlich die historischen neuen Höchststände im Gold mitzuerleben. Nachdem der Goldpreis sich am Freitag vergangener Woche gerade erst schüchtern an die Marke von 1.900 $/Unze herangetastet und diese leicht überwunden hatte, sprang er Dienstagnacht um kurz nach 3 Uhr auf ein neues Allzeithoch bei 1.981 $/Unze, das er gestern Abend (Mittwoch) während der Pressekonferenz mit US-Notenbank-Chef Jerome Powell noch einmal um Haaresbreite verfehlte. Auch in Euro wurde bei 1.683 €/Unze am Dienstagmorgen ein neues Allzeithoch des edelsten aller Metalle markiert.

Die Gründe für den Boom der Goldpreise sind unverändert:

  • Der Versicherungscharakter, bzw. Absicherung gegen Marktturbulenzen, hier spielt natürlich die weitere Ausbreitung des COVID-19-Virus eine Rolle;
  • Die derzeitige Schwäche des US-Dollar, der in dieser Woche gegen die anderen G10-Währungen und den Euro auf den tiefsten Stand seit September 2018 gefallen ist;
  • Die weiterhin sehr niedrigen Renditen/Marktzinsen für Anleihen. In den USA sind diese z.B. gestern für fünfjährige Anleihen auf neue Allzeittiefs gefallen.

Ein kleiner Wermutstropfen war die schnelle Abwärtsbewegung um 75 $/Unze innerhalb weniger Stunden, nachdem am Dienstag das neue Allzeithoch erklommen worden war. Scheinbar verlockte dieses Niveau – exakt 2.000 $/Unze im Terminkontrakt auf den Dezember 2020 an der New Yorker Terminbörse COMEX – einige Investoren dazu, Gewinne mitzunehmen. Die Luft könnte also nun etwas dünner werden, was weitere deutliche und schnelle Kurssteigerungen anbelangt, wenngleich der August saisonal in den vergangenen zehn Jahren ein guter Monat für Gold war. Schauen wir also mal.

Gold in US-Dollar und Euro mit neuen Allzeithochs

Gold wird am heutigen Donnerstag circa neun Prozent teurer gehandelt als noch am Freitag vor knapp zwei Wochen. Von den damaligen 1.807 $/Unze ging es wie erwähnt aufwärts auf ein neues Allzeithoch bei 1.981 $/Unze – mithin 60 $ höher als das vorherige vom September 2011. Seit Dienstag handelte Gold recht volatil – mal auf, mal ab. Aktuell stehen 1.955 $/Unze zu Buche.

Der Euro stieg innerhalb der vergangenen beiden Wochen knapp vier Cent gegen den US-Dollar an und erklomm gestern Abend mit 1,1806 €/US$ den höchsten Stand seit September 2018. Dies verzögerte die ganze Sache etwas; aber auch in Euro erzielte Gold mit 1.683 €/Unze ein neues Allzeithoch. Der Preis des Xetra-Goldes stieg seit Freitag vorletzter Woche während der üblichen Handelszeiten (das Rekordhoch der Goldpreise wurde nachts um 3 Uhr markiert) von 50,90 €/Gramm bis auf 53,70 €/Gramm am gestrigen Mittwoch an. Zur Eröffnung heute sollte Xetra-Gold um 53,55 €/Gramm gehandelt werden.  
Die spannende Frage ist nun, ob Gold einen erneuten Anlauf auf die Hochs nehmen wird, oder ob es nach dem Gipfelsturm zu einer Verschnaufpause kommt.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes und nicht allzu heißes Wochenende.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular