Europäische Gold-ETCs dominieren Zuflüsse

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 12.11.2020

Im Oktober 2020 bewegte sich der Goldpreis primär seitwärts – einige Ausbrüche nach oben und unten inklusive. Die Gründe hierfür waren die Entwicklung des US-Dollar, der Gold stark beeinflusste, sowie die abwartende Haltung vieler Anleger im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahlen und hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie, insbesondere was die Suche nach einem Impfstoff angeht. Dies schlug sich vor allem im Investitionsverhalten US-amerikanischer Anleger nieder.

Zuflüsse in europäische ETCs mehr als zehnmal höher als in US-ETFs

Der Oktober erwies sich als elfter Monat mit Nettozuflüssen in physisch besicherte Gold-ETFs und -ETCs in Folge. Einen derart langen Zeitraum ununterbrochener monatlicher Nettozuflüsse hatte es zuvor nur ein einziges Mal, im April 2006, gegeben. Noch bemerkenswerter ist die Tatsache, dass die Nettozuflüsse in europäische ETCs nicht nur diejenigen in US-amerikanische ETFs übertrafen, was erst das zweite Mal dieses Jahr vorkam; mit einem Wachstum 20,2 Tonnen waren laut der aktuellen Zahlen des World Gold Council europäische Gold-ETCs für den überwiegenden Teil der gesamten Nettozuflüsse verantwortlich, die sich auf 20,3 Tonnen beliefen. US-Goldfonds verzeichneten nur geringe Nettozuflüsse in Höhe 1,8 Tonnen, und asiatische Goldfonds wuchsen um 1,1 Tonnen. Gold-ETFs im Rest der Welt hingegen verringerten ihre Bestände um 2,8 Tonnen.

Drei deutsche ETCs in den Top Ten der meistgehandelten ETFs/ETCs

Wie schon in den Vormonaten gab es die meisten Umsätze sowie Nettozuflüsse in Großbritannien, wo Gold-ETCs ihre Bestände um 15,3 Tonnen erweiterten und damit für den Löwenanteil des europäischen Wachstums verantwortlich zeichneten. Dementsprechend sind in den Top Ten der ETFs/ETCs mit den höchsten Umsätzen weltweit auch drei britische ETCs zu finden. Aber auch drei deutsche Gold-ETCs mit physischer Besicherung haben es in die Top Ten geschafft. Unter ihnen: Xetra-Gold, das sich mit Zu- und Abflüssen in Höhe von 124,8 Tonnen den fünften Platz sichern konnte. Die Nettozuflüsse beschränkten sich dabei auf 0,6 Tonnen, ähnlich wie bei den anderen beiden deutschen Gold-ETCs in der Spitzengruppe.
 

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular