Eine kleine Jahresendrallye?

Marktkommentar Michael Blumenroth – 27.12.2019

Wöchentlicher Marktbericht

Eigentlich hatte ich vor, heute an dieser Stelle einen kurzen Rückblick auf 2019 zu wagen. Allerdings geschah dies in der Annahme, dass es diese Woche nicht viel zu berichten gäbe. Nun hat der Goldpreis in der Weihnachtswoche allerdings doch etwas Sportsgeist gezeigt und recht ordentlich zugelegt (so wie viele Investoren vielleicht beim Weihnachtsessen).

Deswegen verschieben wir den Jahresrückblick auf kommende Woche.

Portfolios stocken zum Jahresende Goldanteil auf

Spannend ist hierbei, dass es für die Kursgewinne auf den ersten Blick keinen augenscheinlichen Grund gab. Im Gegenteil, gerade gestern – der zweite Weihnachtstag ist in den USA kein Feiertag – konnte der Goldpreis noch einmal ein ganzes Stück an Wert gewinnen, obwohl dort die drei Aktien-Leitindizes auf neue Rekordhöhen stiegen. Dies hätte normalerweise die Auflösung von Positionen in sicheren Häfen wie Yen, Staatsanleihen oder Gold zur Folge haben können. Während die beiden ersteren sich aber kaum bewegten, stieg Gold wie erwähnt trotzdem. Meine Vermutung ist, dass viele Investoren gerade in Fonds oder ähnlichem zum Jahresende Goldpositionen in ihren Portfolios ausweisen möchten. Schließlich hat Gold im Jahresverlauf in US-Dollar betrachtet knapp 20 Prozent an Wert zugelegt, was kaum jemand erwartet hätte.

Eventuell möchten einige Investoren auch mit Goldpositionen in das Jahr 2020 hinein starten, da saisonal betrachtet Gold zum Jahresbeginn häufig etwas zulegen kann.

Gold in US-Dollar und Euro im Wochenverlauf mit deutlichem Plus

Gold wurde also im Wochenverlauf circa zwei Prozent teurer gehandelt. In US-Dollar betrachtet handelte das es am Freitagvormittag vergangener Woche um die Marke von 1.478 $/Unze. Seitdem ging es Schritt für Schritt mit wenigen Rücksetzern aufwärts. An Heiligabend kratzte Gold bereits an der Marke von 1.500 $/Unze. Seitdem ging es weiter aufwärts bis auf 1.514 $/Unze heute Nacht. Wenn sich zum Wochenabschluss wenig verändert, wäre dies erstaunlicherweise der größte Wochengewinn seit August. Aktuell notiert Gold bei 1.509 $/Unze.

Der Euro handelte im Wochenverlauf gegen den US-Dollar in einer Gegenbewegung zur Vorwoche ungefähr einen halben Cent fester. So legte auch Xetra-Gold ein ganzes Stück zu, und zwar von 42,72 €/Gramm am vergangenen Freitagmorgen bis auf rechnerische 43,72 €/Gramm außerhalb der Handelszeiten heute Nacht. Heute Morgen notiert er zum Handelsbeginn auf Xetra ungefähr bei 42,55 €/Gramm.

Bis zum Jahresende bleibt es spannend

Bei der aktuell relativ dünnen Besetzung der Handelstische könnten die nächsten Tage im Zeichen von Jahresenddispositionen stehen. Gerade in den letzten Handelsstunden am 31. Dezember kam es in der Vergangenheit immer mal wieder zu ordentlichen Kursveränderungen.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein erholsames Wochenende und einen guten Start in das Jahr 2020.

Kommende Veranstaltungen

© PantherMedia / Variant
Veranstaltungen

26.08.2020 - 26.08.2020 9. PLATOWFORUM Family Office - online

Veranstaltungen

01.09.2020 - 01.09.2020 Finance Forum Liechtenstein

Veranstaltungen

10.09.2020 - 10.09.2020 Webinar "Commodities 2020: Ist Gold ein sicherer Hafen in unruhigen Zeiten"

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular