China setzt verstärkt auf Gold

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 22.04.2021

© PantherMedia /moodboard (YAYMicro)
© PantherMedia /moodboard (YAYMicro)

Die Corona-Pandemie scheint zumindest wirtschaftlich in der Volksrepublik überstanden zu sein: Das chinesische Bruttosozialprodukt wuchs im ersten Quartal 2021 nach Angaben des World Gold Council um 18,3 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Das verfügbare Einkommen wuchs im gleichen Zeitraum um 13,7 Prozent, was auch angesichts des gesunkenen Goldpreises ein Ende der Zurückhaltung chinesischer Privatanleger bedeuten könnte. Voraussetzung für signifikante Goldkäufe ist allerdings die Verfügbarkeit des Edelmetalls. Goldimporte werden streng von der People’s Bank of China (PBOC), der chinesischen Zentralbank, reguliert.

Goldimporte über 150 Tonnen allein in April und Mai

Nachdem die Goldnachfrage in China in den letzten Monaten wieder angezogen und das Angebot deutlich überstiegen hatte, hat die PBOC letzte Woche den chinesischen Geschäftsbanken Goldimporte in Höhe von rund 150 Tonnen bewilligt. Das Gold im Wert von ca. 8,5 Mrd. US$ wird aus Australien, Südafrika und der Schweiz geliefert. Wie sehr die Goldnachfrage das Angebot zuletzt übertroffen hatte, zeigte sich beim chinesischen Goldpreis, der den des Londoner Gold Fixing nach Angaben des Edelmetall-Portals Gold.de um bis zu 9 US$ pro Unze überstiegen hatte.

In chinesischen Gold-ETFs verwalteter Goldbestand auf Rekordniveau

Während die geringe Volatilität des chinesischen Goldpreises im März 2021 Investoren, die auf kurzfristige Gewinne hoffen, eher abgeschreckt hat, erreichte der Goldbestand in chinesischen ETFs laut World Gold Council ein Allzeithoch, das vor allem auf die erhöhte. Volatilität auf dem Aktienmarkt zurückzuführen sein dürfte. Allerdings umfasst der Rekordbestand nur 72,4 Tonnen Gold, was im Vergleich zu anderen Regionen eher wenig ist. Gleichzeitig weist dies auf das enorme Potenzial des chinesischen Gold-ETF-Markts hin, der aufgrund der langjährigen Beschränkungen durch den Staat noch relativ jung ist: Erst 2013 wurde der allererste Gold-ETF in China eingeführt.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular