Werbung

Anlagegold genießt auch 2022 Sonderrechte beim Zoll

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 30.05.2022

© PantherMedia /netfalls
© PantherMedia /netfalls

Wer diesen Sommer im Auslandsurlaub Gold in Form von Barren, Münzen oder Schmuck erwerben möchte, sollte sich nicht nur über Möglichkeiten der Echtheitsprüfung informieren, sondern auch über die geltenden Einfuhrbestimmungen des Heimatlandes. Als EU-Bürger kommt man in den Genuss einer Ausnahmeregelung, die gerade besonders hochwertiges Anlagegold bei Grenzübertritten innerhalb der EU von Mehrwert- bzw. Einfuhrsteuer befreit.

Warum eigentlich genießt Gold einen Sonderstatus?

1998 beschloss die EU mit der Richtlinie 98/80/EG, sogenanntes Anlagegold von der Mehrwertsteuer zu befreien. Als Grund hierfür nannte die EU-Kommission die Förderung von Gold als Finanzinstrument. Als Anlagegold gelten Goldbarren oder -plättchen mit einer Feinheit von mindestens 995/1000 sowie Goldmünzen mit einer Feinheit von mindestens 900/1000, sofern sie nach 1800 geprägt wurden und ihr Handelswert den des Goldwerts nicht um mehr als 80 Prozent übersteigt. Dieses so definierte Anlagegold muss beim Grenzübertritt innerhalb der EU erst ab einem Wert über 10.000 € angegeben werden.

Vorsicht bei Goldkäufen außerhalb der EU

Auch im Nicht-EU-Ausland erworbenes Anlagegold ist von der Mehrwert- bzw. Einfuhrsteuer befreit. Allerdings muss seit Juni 2021 bei Überschreitung der 10.000 €-Grenze die Einfuhr vorher schriftlich beim Zoll angemeldet werden. Ganz anders sieht es bei Goldschmuck und anderen goldhaltigen Gegenständen aus: Hier gilt grundsätzlich eine Zollfreigrenze von maximal 430 €. Auch viele Goldmünzen sind von der Steuerfreiheit ausgenommen, z. B. wenn sie einen Feingoldgehalt von weniger als 900/1.000 aufweisen oder extrem rar sind und deshalb der Handelswert sehr stark vom Materialwert abweicht. Aufklärung bietet hier eine entsprechende Liste des Zolls im Heimatland, die in aller Regel online eingesehen werden kann.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

16.07.2022 - 16.07.2022 Börsentag München 2022

Informationsveranstaltung für Privatanleger

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular