Zentralbanken wieder in Kauflaune

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 26.10.2017

Nachdem sich das erste Quartal 2016 in Bezug auf die globale Goldnachfrage zum stärksten Quartal aller Zeiten entwickelt hatte, sank die Nachfrage 2017 in den ersten drei Monaten um 18 Prozent. Noch stärker sank die Goldnachfrage seitens der Zentralbanken: Rund 27 Prozent weniger Goldreserven wurden weltweit eingekauft. Mit dem zweiten Quartal 2017 änderte sich das Bild wieder. 94,5 Tonnen Gold fragten die Zentralbanken weltweit nach, was einem Zuwachs von 22 Prozent zum Vorjahreszeitraum entspricht. Allerdings verteilte sich dieses Nachfrageplus ungleich: Allen voran erhöhte die russische Zentralbank ihre Goldreserven, die am Ende des Quartals auf einem Niveau von 17 Prozent der Gesamtreserven lagen. Sollte der Hunger nach Gold nicht noch deutlich nachlassen, wird Russland bis Ende des Jahres seinen ohnehin schon enormen Goldreserven rund 200 Tonnen hinzugefügt haben. Auch die Türkei hat im zweiten Quartal 2017 zum ersten Mal seit 1980 Goldreserven zugekauft. Die Motivation zur Erhöhung der türkischen Goldreserven dürfte die gleiche wie bei den Gold-Riesen China und Russland sein: Die Länder wollen sich unabhängiger von weltweiten Währungsschwankungen im Allgemeinen und vom US-Dollar im Besonderen machen. Die chinesische Zentralbank hat seit Oktober 2016 ihre Goldreserven nicht nennenswert erhöht, was allerdings daran liegen dürfte, dass diese mit 1.842 Tonnen einen Weltrekord darstellen. Selbst Russland, das seine Goldreserven bereits 2015 und 2016 um jeweils rund 200 Tonnen erhöht hat, ist von diesem Spitzenwert noch ein gutes Stück entfernt. Als einziges Land trennte sich übrigens Deutschland im zweiten Quartal 2017 von einem Teil seiner über 1.710 Tonnen Goldreserven, genauer gesagt: von 3,8 Tonnen. Dies bedeutet allerdings keineswegs ein Umdenken der Bundesbank hinsichtlich ihrer Reservepolitik, es ist vielmehr eine Auswirkung ihres Münzprogramms.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

22.10.2020 - 22.10.2020 9. Investmentfondstag der Börsen-Zeitung

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular