Xetra-Gold knackt 180-Tonnen-Marke

Das eingelagerte Gold zur physischen Deckung der Xetra-Gold-Inhaberschuldverschreibung erreichte heute erstmals ein Volumen von 180 Tonnen. Zum zehnjährigen Jubiläum von Europas erfolgreichstem goldbasierten ETC mit physischer Hinterlegung gegen Ende 2017 hatte der Goldbestand 170 Tonnen überschritten.

Ein schwieriges erstes Quartal 2018 für Goldinvestments

Während sich in den erstem Monaten des laufenden Jahres die gesamte Goldnachfrage um 7 Prozent verringert hatte, gab der Investmentsektor deutlicher nach: Die weltweite Nachfrage nach goldbasierten ETFs und ETCs sank in diesem Zeitraum um 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch das Interesse an Goldbarren und -münzen als Anlagegüter sank um insgesamt 15 Prozent, während sich die Nachfrage nach Goldschmuck nicht signifikant änderte.

Xetra-Gold stemmt sich erfolgreich gegen den Trend

Während sich die Nachfrage nach Goldinvestments in den wichtigen Goldmärkten China und Indien um 26 Prozent bzw. 17 Prozent verringerte, erlebten goldbasierte ETFs und ETCs in Europa Abflüsse in Höhe von 1,2 Tonnen. Gleichzeitig sank auch die Nachfrage nach physischem Gold in Europa um 39 Prozent. In diesem Zeitraum erhöhte sich der Goldbestand von Xetra-Gold auf 177,4 Tonnen. Eine Erklärung hierfür könnte in den besonderen Produkteigenschaften des ETC liegen: Xetra-Gold verzeichnet gerade bei nicht langfristiger Anlage günstigere Transaktions- und Haltekosten als Goldbarren, was für Anleger interessant ist, die auf geopolitische und marktbezogene Ereignisse reagieren wollen. Gleichzeitig vermittelt die Absicherung des Wertpapiers durch physisches Gold und der Anspruch auf Auslieferung eine Sicherheit, die Anleger üblicherweise nur bei Goldbarren und -münzen wahrnehmen. Allerdings fallen bei Wahrnehmung der Auslieferungsoption zusätzliche Kosten an, die Anleger stets berücksichtigen sollten.

Weitere Artikel

22.06.2018 / Marktkommentar
erstellt von Michael Blumenroth

Goldpreise ein Opfer des Handelskonflikts und der US-Dollar-Stärke

Wöchentlicher Marktkommentar

Mehr erfahren

15.06.2018 / Aktuelles
erstellt von Arnulf Hinkel, Finanzjournalist

Bei Zukunftstechnologien spielt Gold eine Schlüsselrolle

In der kürzlich vom World Gold Council veröffentlichten Studie "Gold 2048: The next 30 years for gold" beleuchtet Dr. Trevor Keel die Entwicklung von...

Mehr erfahren

15.06.2018 / Marktkommentar
erstellt von Michael Blumenroth

Gold verkraftet Anstieg des US-Dollar erstaunlich gut; EZB schickt Euro auf Talfahrt

Wöchentlicher Marktkommentar

Mehr erfahren

13.06.2018 / Aktuelles
erstellt von Arnulf Hinkel, Finanzjournalist

Goldinvestments: Sicherheit beeinflusst Kostenprofil

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, an der Preisentwicklung von Gold zu partizipieren – vom Direktkauf von Goldbarren bis hin zu strukturierten...

Mehr erfahren

08.06.2018 / Marktkommentar
erstellt von Michael Blumenroth

Eine bis dato ruhige Woche für Edelmetalle – Warten auf Fed und EZB

Wöchentlicher Marktbericht

Mehr erfahren

01.06.2018 / Aktuelles

Xetra-Gold knackt 180-Tonnen-Marke

Das eingelagerte Gold zur physischen Deckung der Xetra-Gold-Inhaberschuldverschreibung erreichte heute erstmals ein Volumen von 180 Tonnen. Zum...

Mehr erfahren

01.06.2018 / Marktkommentar
erstellt von Michael Blumenroth

Gold steigt in Euro betrachtet auch diese Woche auf neue Jahreshöchststände

Wöchentlicher Marktbericht

Mehr erfahren

01.06.2018 / Aktuelles
erstellt von Armulf Hinkel, Finanzjournalist

Die Zahl des Monats: 45 Zentimeter

Ein früherer "Gold-Zahl des Monats"-Beitrag behandelte die riesigen Goldvorkommen auf dem Asteroiden Eros, die zumindest in absehbarer Zeit für...

Mehr erfahren

25.05.2018 / Marktkommentar
erstellt von Michael Blumenroth

Gold in Euro betrachtet auf dem höchsten Stand des Jahres 2018

Wöchentlicher Marktbericht

Mehr erfahren

24.05.2018 / Aktuelles

Aktien, Gold & Co. – Blumenroths Börsenkommentar

Mai 2018

Mehr erfahren