Wöchentlicher Marktbericht von Goldexperte Michael Blumenroth

Marktkommentar 24.03.2016

Gewinnmitnahmen, die Fed und ein starker US-Dollar lasten auf dem Gold


Nach vielen erfreulichen Wochen für Gold-Investoren scheint diese Woche eher etwas schwieriger und mit niedrigeren Preisen zu enden. Hierfür gibt es verschiedene Gründe:

Zunächst einmal darf man nicht vergessen, dass der Goldpreis in US-Dollar betrachtet vom Jahresbeginn bis zum Jahreshoch ca. 20 Prozent zugelegt hatte. Dies zusammen mit dem nun bevorstehenden langen Osterwochenende scheint bei vielen Anlegern den ‚Gewinnmitnahmereflex‘ ausgelöst zu haben. Zumal sich die US-Aktien-Leitindizes auf neue Jahreshochs hin bewegt hatten. Zum zweiten hatte die US-Notenbank Fed in der vergangenen Woche mit der Ansage überrascht, dass es im Jahre 2016 laut Meinung der Mehrheit der Entscheider nur noch zwei Leitzinserhöhungen geben solle. Dies wurde im Verlaufe der Woche etwas konterkariert, da sich mehrere Mitglieder des Offenmarktausschusses der Federal Reserve Bank eine nächste Leitzinserhöhung bereits für Ende April vorbehielten (auch wenn die Märkte dies noch nicht für bare Münze nehmen). Dieser etwas ‚falkenhaftere‘ (wie es im Händlerjargon heißt) Auftritt der Fed-Mitglieder sorgte dafür, dass der US-Dollar im Verlaufe der Woche gegen die Mehrzahl der Währungen zulegen konnte. Dies ist normalerweise und war auch diesmal der Goldpreisentwicklung nicht gerade förderlich.

Einiges Ungemach kam also zusammen, so dass der Goldpreis in US-Dollar betrachtet im Verlaufe der Woche von 1.260 US$/Unze bis auf 1.212 US$/Unze heute Morgen nachgab. Aktuell wird das edelste aller Metalle bei 1.217 US$/Unze umgesetzt.
Da der Euro gegen den US-Dollar im Wochenverlauf etwas zurücksetzte, ist der Wochenverlust für die Anleger in Xetra-Gold etwas abgemildert worden. Von 36,00 €/Gramm heute vor einer Woche fiel es zurück bis auf 34,95 €/Gramm, bevor es sich wieder auf den aktuellen Preis von 35,10 €/Gramm erholen konnte.

Nichtsdestotrotz war Gold wohl DAS Investment des ersten Quartals, aber das werden wir dann nächste Woche noch einmal verifizieren. In den nächsten Tagen stehen zwar auch über Ostern einige US-Konjunkturdaten an. Der Markt wartet allerdings eher mit Spannung auf den nächsten US-Arbeitsmarktbericht und den ISM Index der Industrie, die erst am kommenden Freitagnachmittag veröffentlicht werden.

Ein schönes, entspannendes und friedliches langes Osterwochenende wünsche ich Ihnen allen.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular