Wöchentlicher Marktbericht von Goldexperte Michael Blumenroth

22.04.2016 - Marktkommentar

Die Woche der Rohstoffe

 

In der nun bald abgelaufenen Woche standen einmal mehr die Rohstoffe im Fokus. Zunächst einmal natürlich das Öl. Trotz des ergebnislos verlaufenen Treffens der Ölproduzenten in Doha konnten sowohl Brent als auch WTI im Verlauf der Woche recht deutlich an Wert gewinnen und zwischenzeitlich neue Höchststände für das Jahr 2016 erzielen.

Noch beeindruckender war jedoch die Rallye der Edelmetalle, wobei hier ausnahmsweise mal Silber den Taktstock geführt hat. Wurde dieses am Dienstag noch bei 16,20 US$/Unze umgesetzt, so stieg es nur zwei Tage später auf ein neues Zwölf-Monats-Hoch bei 17,69 US$/Unze an. Hier kam es offensichtlich zu massiven Käufen an der Shanghaier Börse. Außerdem profitierte das Silber ebenso wie der Rest der Edelmetalle von dem sich weiter – insbesondere gegen Produzentenwährungen – abschwächenden Kurs des US-Dollar. Haussierende Aktienmärkte gaben ebenfalls ein Signal für die Rohstoffkäufer, da momentan scheinbar die zu Beginn des Jahres an vielen Märkten vorherrschenden Konjunkturbefürchtungen sich nunmehr zumindest für den Moment in Luft aufgelöst zu haben scheinen.

Diese Gemengelage sendete unklare Signale für das Gold aus. Zum einen wird es nun weniger als ‚sicherer Hafen‘ nachgefragt, da die Stimmung an den Aktien- und Schwellenländer-Märkten nunmehr wesentlich positiver erscheint als zu Beginn des Jahres. Andererseits profitiert natürlich auch der Goldpreis von einem sich gegen viele Anbieterwährungen abschwächenden US-Dollar-Kurs. Schlussendlich hat sich der Goldpreis dazu durchgerungen, diese Woche als Anhängsel des Silbers dessen Bewegungen zu kopieren.  

So handelte das güldene Metall am Freitag vergangener Woche im Tagestief bei ca. 1.226 US$/Unze, tat sich zu Beginn der neuen Woche etwas schwer, aber legte im Sog der Silber-Hausse bis auf 1.270 US$/Unze gestern Nachmittag zu. Nachdem Silber dann aber plötzlich fünf Prozent nachgab, blickte auch das Gold gen Süden und fiel auf 1.244 US$/Unze zurück. Beim Schreiben dieser Zeilen notiert es bei 1.246 US$/Unze, was verglichen mit Donnerstag vergangener Woche nur ein kleiner Gewinn, aber verglichen mit dem Freitag immerhin ein Gewinn von ca. 20 US$/Unze ist.

Xetra-Gold hatte am Freitag vergangener Woche im Tagestief knapp unter 35 €/Gramm gehandelt, nachdem einen Tag zuvor noch knapp 35,50 €/Gramm aufgerufen worden waren. Am Wochenhoch gestern notierte Xetra-Gold knapp unter 36 €/Gramm und nach dem Rücksetzer gestern Nachmittag aktuell bei 35,55 €/Gramm.

Generell erwarten viele Marktbeobachter, dass das aktuell für Rohstoffinvestments günstige Umfeld weiter anhalten wird. Ein Risiko könnte das Treffen der US-Notenbank Mitte nächster Woche darstellen, und zwar dann, wenn die Federal Reserve Bank sich explizit die Opportunität offen ließe, die US-Leitzinsen aggressiver als momentan vom Markt eingepreist zu erhöhen.


Schauen wir mal.

Ein erholsames Wochenende und eine erfolgreiche Woche wünsche ich Ihnen.

Kommende Veranstaltungen

18.01.2020 - 18.01.2020

Maritim Congress Center Dresden, Ostra-Ufer 2, 01067 Dresden

Börsentag Dresden 2020

Die Messe für Privatanleger und Profis

29.02.2020 - 29.02.2020

Kap Europa, Messe Frankfurt GmbH, Osloer Strasse 5, 60327 Frankfurt am Main

Börsentag Frankfurt 2020

Finanzevent für Privatanleger

Youtube-Kanal

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar September 2019

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar September 2019

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen: Tel: +49-(0) 69-2 11-1 47 30

Zum Kontaktformular