Wie nachhaltig ist die Goldpreis-Rallye?

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 21.03.2019

Seit den Tiefständen von US-Gold im August und Euro-Gold im September 2018 hat der Goldpreis in beiden Währungen um fast 13 Prozent zugelegt. Wird sich diese Entwicklung im weiteren Verlauf von 2019 und eventuell darüber hinaus fortsetzen? Dieser Frage ist der auch bei Privatanlegern wohlbekannte Chefanalyst der Baader Bank, Robert Halver, in einem Beitrag für Börse Online im März dieses Jahres nachgegangen. In seinen Augen nach spricht für ein weiterhin freundliches Gold-Klima neben den ungelösten geopolitischen Krisenherden auch die "Wende der Zinswende" – ganz besonders, da seiner Ansicht nach der aktuellen Weltkonjunktur eine restriktive Zins- und Liquiditätspolitik schaden würde. Dies sehen die meisten Notenbanken ähnlich. Halver zeigt neben diesen bekannten Gründen weitere Faktoren auf, die für eine Fortsetzung der positiven Gold-Performance sprechen.

Gold ist inflationstechnisch stark unterbewertet

Ausgehend vom Goldpreis Anfang 1980, vergleicht Halver die Entwicklung des Goldpreises mit der allgemeinen US-Preisentwicklung . Danach würde der inflationsangepasste Goldpreis pro Unze bei 2.115 US$ liegen statt bei aktuell 1.304 US$. Halver sieht deshalb beim Goldpreis ein hohes Nachholpotenzial.

Langfristige Anleger setzen wieder verstärkt auf Gold 

Es waren nicht nur Spekulanten mit Hoffnung auf kurzfristige Gewinne, die die Goldpreis-Rallye Ende 2018 befeuerten. Auch langfristig orientierte Anleger nutzten die Goldpreistiefstände im August und September 2018, um ihren physischen Goldbestand auszubauen. Dies schlug sich u.a. in einem Wachstum bei den Nettokäufen von physischem Gold von 4 Prozent bis Ende 2018 nieder. Besonders stark jedoch wuchsen die Goldbestände der Notenbanken mit einem Plus von 74 Prozent gegenüber dem Vorjahr: Nach Angaben des World Gold Council rüsteten Notenbanken zuletzt vor 47 Jahren stark ihre Goldreserven derartig auf. Für ein mittelfristig gutes Goldpreis-Klima spricht außerdem die anziehende Nachfrage aus Indien und China, die laut World Gold Council in den kommenden Jahren zu erwarten ist. 

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular