Turbulenzen an den Aktienmärkten stützen den Goldpreis tendenziell

Marktkommentar Michael Blumenroth – 26.10.2018

Wöchentlicher Marktbericht

Was sich in der vergangenen Woche schon angedeutet hatte, ging diese Woche in die Verlängerung. Der Oktober macht seinem Ruf als schwieriger Monat für die Aktieninvestoren mal wieder alle Ehre. Insbesondere am Mittwoch gab es speziell an den US-Börsen einen Ausverkauf, wie wir ihn recht lange nicht mehr gesehen hatten.

Sichere Häfen gefragt

Teilweise enttäuschende Geschäftsergebnisse, Sorgen vor einer Abschwächung der weltweiten Konjunktur und die noch immer ungelösten Handelskonflikte weltweit ließen einige Anleger die Notbremse ziehen. Es ist naheliegend, dass dies die sicheren Häfen US-Staatsanleihen, Yen und Gold stützte. Ebenfalls hilfreich für die Goldpreise war der leichte Rückgang der Renditen/Marktzinsen für Staatsanleihen der großen Industrieländer. Etwas versalzen wurde die Goldrallye hingegen durch die andauernde Stärke des US-Dollar. Außerdem erholten sich am Donnerstag die Aktienmärkte etwas, nachdem diese am Mittwoch rund um die Welt stark unter Druck geraten waren. Allerdings ging es heute Morgen in Asien wieder abwärts, nachdem sich Anleger von den Quartalsergebnissen von Amazon und Alphabet enttäuscht zeigten.

Leichter Anstieg für Gold in US-Dollar

In US-Dollar betrachtet handelte das Gold am Freitagmorgen vergangener Woche bei 1.225 $/Unze, und fiel zum Wochenstart am Montag auf 1.220 $/Unze. Mit der Schwäche der Aktienmärkte kletterten die Goldpreise dann aber am Dienstag auf das Wochenhoch bei 1.239,75 $/Unze. Etwas erstaunlich vielleicht, dass die Goldpreise nicht von den weiter nachgebenden Aktienkursen am Mittwoch profitieren konnten. So fielen die Goldpreise am Mittwoch auf 1.227 $/Unze. Vielleicht wurden hier allgemein Positionen aufgelöst. Auch gestern versuchte Gold sich noch einmal auf der Oberseite und stieg auf 1.239 $/Unze. Nachdem auch dieser Versuch scheiterte, fiel das edelste aller Metalle noch einmal unter die Marke von 1.230 $/Unze und wird aktuell bei 1.232 $/Unze umgesetzt.

Xetra-Gold: Tendenz steigend

Der Euro verlor gegen den US-Dollar im Wochenvergleich weiter an Wert. Somit legte der Goldpreis in Euro noch etwas deutlicher zu. So stieg der Preis von Xetra-Gold von 34,45 €/Gramm am vergangenen Freitagmorgen (nach einem montäglichen Rücksetzer auf 34,15 €/Gramm) recht kontinuierlich bis auf 34,85 €/Gramm vor dem Handelsstart heute Morgen.

Aktienmarkt und Dollar bleiben im Fokus

Die Investoren werden auch in den nächsten Tagen auf die Aktienmärkte und den US-Dollar blicken, um sich eine Meinung zum Goldpreis zu bilden. Momentan scheint das „sichere Hafen“ – Argument eher noch en Vogue zu sein.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein erholsames Wochenende.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

22.10.2020 - 22.10.2020 9. Investmentfondstag der Börsen-Zeitung

Digitalkonferenz

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular