Turbulenzen an den Aktienmärkten sorgen für die Wiederbelebung des Goldpreises

Marktkommentar Michael Blumenroth – 12.10.2018

Wöchentlicher Marktbericht

Nachdem Gold seit meinem letzten Marktkommentar weiterhin ein paar Tage in einen verfrühten Winterschlaf gefallen zu sein schien, hauchten ihm die Turbulenzen an den Aktienmärkten gestern Mittag neues Leben ein. 

Zuvor war der Goldpreis weiter eher leicht unter Druck gewesen, da die Renditen – also die Marktzinsen – der US-amerikanischen Staatsanleihen auf neue mehrjährige Höchststände angestiegen waren. So rentierten die zehnjährigen US-Staatsanleihen so hoch wie seit sieben Jahren nicht mehr. Die zweijährigen US-Staatsanleihen sogar so hoch wie zuletzt vor elf Jahren.

Fallende Aktienkurse

Dies sorgte auch dafür, dass der US-Dollar insbesondere gegen Schwellenländerwährungen weiterhin sehr fest umgesetzt wurde. So fiel zum Beispiel die indische Rupie, eines der Hauptnachfrageländer für das edelste aller Metalle, quasi täglich auf neue Rekordtiefstände. 

Dies änderte sich gestern Nachmittag. Nachdem die US-Aktienleitindizes schon am Mittwoch ordentlich unter Druck geraten waren, fielen sie gestern weiter zurück. Es ging gestern sogar weltweit an den Aktienbörsen nach unten. Und somit schlug die Stunde des sicheren Hafens Gold. Der Goldpreis konnte den größten absoluten Tagesgewinn seit mehr als zwei Jahren verzeichnen und auf die höchsten Preise seit Anfang August ansteigen.

Goldpreis steigt

In USD betrachtet handelte Gold am Donnerstagmorgen vergangener Woche bei 1.198 $/Unze, bevor es am Montagnachmittag infolge der eben erwähnten hohen US-Renditen auf das Wochentief von 1.183 $/Unze zurücksetzte. Bis gestern Morgen wurde es in der Nähe von 1.190 $/Unze gehandelt, bevor es zu dem kraftvollen Sprung über die Marke von 1.200 $/Unze ansetzte. Dieser endete erst bei 1.226 $/Unze. Aktuell notiert das edelste aller Metalle nach einem kleinen Rücksetzer bei 1.220 $/Unze. Hierfür ist die Erholung der Aktienmärkte heute Nacht sicher verantwortlich. Tendenziell hält sich der Goldpreis in Anbetracht des auch in Europa sehr ordentlichen Starts an den Aktienmärkten aber doch recht beachtlich. 

Der Euro gewann gegen den US-Dollar insbesondere gestern Nachmittag ebenfalls leicht an Wert. Dennoch konnte auch der Goldpreis in Euro zulegen. So stieg der Xetra-Goldpreis von 33,50 €/Gramm am vergangenen Donnerstagmorgen nach einem Rücksetzer bis auf 33,10 €/Gramm Mitte dieser Woche bis auf 33,90 €/Gramm am gestrigen Nachmittag. Er notiert aktuell etwas tiefer bei 33,80 €/Gramm.

Bessere Unterstützung für Gold? 

Nachdem der Goldpreis auf ein Zweimonatshoch angestiegen ist, könnte er nun etwas besser unterstützt sein als zuvor. Zumal sich gestern vielleicht nicht jede Leerverkaufsposition in dem schnellen Anstieg glattstellen ließ.

Die Augen der Marktteilnehmer werden sich weiter auf die Aktienmärkte, die Anleiherenditen und die Stärke oder Schwäche des US-Dollar richten. 

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes, goldenes Oktober-Wochenende – genießen Sie die wahrscheinlich letzten sommerlichen Tage.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

22.10.2020 - 22.10.2020 9. Investmentfondstag der Börsen-Zeitung

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular