Trump ante Portas

Marktkommentar Michael Blumenroth – 20.01.2017

Wöchentlicher Marktbericht

Die sich ihrem Ende zuneigende Woche stand ganz im Zeichen der gespannten Erwartung auf das, was der in wenigen Stunden neue US-Präsident Trump und seine Mannen (und Frauen) uns in den nächsten Wochen vorsetzen werden. Und ob der gewünschte Effekt auf die US-Wirtschaft sich wirklich einstellen wird.

Nach einem etwas ruhigerem Montag (US-Feiertag) gab es aber bereits am Dienstag dieser Woche einen kleinen Aufreger. Nämlich die Rede der britischen Premierministerin Theresa May über ihre Vorstellungen, was den sogenannten Brexit anbelangt. Hier wurde im Vorfeld von den Anlegern das schlimmste befürchtet, so dass sichere Häfen nachgefragt wurden.

Dies half denn auch dem Goldpreis auf sein Wochenhoch. Wurde Gold am vergangenen Freitagvormittag nämlich noch um die 1.194 US$/Unze gehandelt und am Freitagnachmittag gar bei 1.188 US$/Unze, so kletterte es bis Dienstagmittag, als May dann schließlich vor die Mikrofone trat, aufwärts bis auf ein Wochenhoch bei 1.218,50 US$/Unze. Nachdem die Rede dann aber etwas konzilianter ausfiel, als viele Marktteilnehmer erwartet hatten, gab der Goldpreis im Tagesverlauf etwas nach. Mit wieder anziehenden Renditen der US-Staatsanleihen und in der Folge einem festeren Kurs des US-Dollar gab der Goldpreis dann im Wochenverlauf nach, und zwar bis auf 1.196,50 US$/Unze gestern Nachmittag. Zur dieser Zeit hatte sich gerade EZB-Chef Draghi sehr zurückhaltend über die Inflationsaussichten für die Eurozone geäußert, so dass der Euro gegen den US-Dollar auf ein Wochentief fiel. Mit der anschließenden Erholung des Euro bzw. einem sich generell etwas abschwächenden US-Dollar konnte der Goldpreis dann wieder auf aktuelle 1.207 US$/Unze ansteigen. In US-Dollar betrachtet gab es also einen Wochengewinn von gut einem Prozent.

Investoren in der Eurozone konnten sich bis dato ebenfalls über leichte Wertgewinne freuen. Von 36,15 €/Gramm heute vor einer Woche, bzw. 36 €/Gramm am vergangenen Freitagnachmittag kletterte der Xetra-Gold-Preis auf ein Wochenhoch bei 36,70 €/Gramm am Dienstagmittag. Aktuell handelt Xetra-Gold nun bei 36,35 €/Gramm.

Heute und in den nächsten Tagen dürften sich die Märkte komplett darauf fokussieren, was Donald Trump und seine Regierungsmannschaft als erste Schritte beschließen werden. Zölle? Steuererleichterungen? Infrastrukturmaßnahmen? Was bedeutet dies für den Kurs des US-Dollar? Und damit für die Rohstoffmärkte? Eins ist klar: Langweilig wird es nicht in den nächsten Tagen.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes, sonniges und nicht allzu kaltes Wochenende.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

22.10.2020 - 22.10.2020 9. Investmentfondstag der Börsen-Zeitung

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular