Sind Kryptowährungen das neue Gold?

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 06.09.2018

Immer wieder werden Bitcoin, Etherum & Co. als das "Gold des digitalen Zeitalters" bezeichnet. Das rechenleistungsintensive Produzieren neuer Bitcoins wird Mining – schürfen – genannt, und häufig wird auf Gemeinsamkeiten von Gold und Kryptowährungen, wie z.B. die weitgehende Unabhängigkeit von staatlichen Eingriffen und die ähnlich hohe jährliche Produktionsrate, hingewiesen. Ganz sicher ähnelte auch die grenzenlose Euphorie, die Glücksritter während des kalifornischen Goldrauschs im 19. Jahrhundert erlebten, jener von Fans digitaler Währungen heute. Es gibt jedoch gravierende Unterschiede zwischen Gold und Kryptowährungen, die ein Nebeneinanderstellen geradezu absurd erscheinen lassen.

Von der Währung zum reinen Spekulationsobjekt

Digitale Währungen waren ursprünglich als anonyme, vom bestehenden Geldsystem unabhängige Zahlungsmittel geschaffen worden. Inzwischen dienen die mehr als 4.500 unterschiedlichen Kryptowährungen fast ausschließlich Spekulationszwecken –¬ kein Wunder angesichts von Wertzuwächsen, die auf dem klassischen Kapitalmarkt undenkbar sind. So steigerte sich der Wert des Vorreiters Bitcoin von 0,1 US$ im Oktober 2010 auf 10.000 US$ im November 2017. Allerdings hat die noch junge Historie der Kryptowährungen gezeigt, dass ebenso extreme Wertverluste möglich sind.

Währungen ohne intrinsischen Wert sind hochriskant

Gold ist das älteste Zahlungsmittel der Welt, und Zentralbanken horten einen guten Teil der nationalen Währungsreserven in Gold. Daneben ist Gold als Rohstoff unverzichtbar in Technologie und Gesundheitswesen sowie ein nicht wegzudenkender Teil der Mode- und Schmuckkultur. Digitale Währungen hingegen haben keinen intrinsischen Wert: bei Ihnen steht und fällt er mit dem Vertrauen der Menschen, die in sie investieren. Wie schnell aus Euphorie Enttäuschung werden kann, zeigt das jüngste Beispiel von Envion, dem größten deutschen ICO (Initial Coin Offering), der 100 Millionen US$ von Kunden einsammelte und jetzt kurz vor der Schließung steht. Der ausgegebene Envion-Token fiel um mehr als 90 Prozent und erweckt Erinnerungen an die Dot.Com-Blase. Vergleiche mit Gold fallen dagegen schwer.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular