Neues Quartal, neues Glück

Marktkommentar Michael Blumenroth – 30.09.2016

Wöchentlicher Marktbericht

Man mag es ja kaum glauben (wahrscheinlich werden wir dies aber morgen bei dem angedrohten Herbstwetter denn doch tun), aber schon wieder ist ein Quartal vorbei und das letzte des Jahres 2016 steht vor der Tür. Verglichen mit den beiden Vorquartalen waren die Kursbewegungen des edelsten aller Metalle diesmal etwas verhaltener und übersichtlicher. Erst am 24. Juni hatte der Goldpreis nach dem Brexit-Votum in Großbritannien die Marke von 1.300 US$/Unze überwunden. Noch am 23. Juni handelte das Gold erst bei 1.250 US$/Unze. Die gute Nachricht ist: Gold konnte im traditionell eher etwas schwierigen 3. Quartal durchgängig die Marke von 1.300 US$/Unze verteidigen. Und dies, obwohl sich die Märkte nach der Brexit-Abstimmung recht schnell wieder beruhigt hatten, und die US-Leitindizes unisono auf neue historische Höchststände kletterten. Was normalerweise die Auflösung von sicheren Hafen-Positionen bedeutet, die Großanleger in Gold eingegangen sind. Wegen der zwischenzeitlich starken Aktienmärkte und der Gelassenheit hinsichtlich der Auswirkungen der Brexit-Entscheidung konnte Gold aber das Quartalshoch von 1.375 US$/Unze nicht verteidigen.

Wie auch immer, aktuell handelt der Goldpreis etwas höher als er dies am 30. Juni getan hat. Damals hieß es zum Tagesende 1.320 US$/Unze; in dieser Minute steht das Gold knapp über der Marke von 1.325 US$/Unze.

Dabei gab der Goldpreis im Verlauf dieser Woche ein knappes Prozent nach, und zwar von 1.336 US$/Unze heute vor einer Woche auf die aktuellen 1.325 $/Unze. Am Anfang der Woche war der Goldpreis dabei noch kurz auf 1.342 US$/Unze angestiegen. In der Nacht auf Dienstag nach dem ersten Rededuell der beiden Präsidentschaftskandidaten der USA wurde anhand einer Umfrage von CNN Hillary Clinton mit 62 Prozent als klare Siegerin der TV-Debatte bezeichnet, was für die Auflösung von sicheren Hafen Positionen in Yen, dem Franken und Gold sorgte. So gab der Goldpreis bis zum Donnerstag auf 1.317 US$/Unze nach, bevor er sich wieder auf oben genannte Niveau erholen konnte.
Somit gab auch der Preis von Xetra-Gold im Wochenverlauf in ähnlicher Größenordnung nach. Von 38,25 €/Gramm heute vor einer Woche ging es abwärts bis auf 37,75 €/Gramm gestern bzw. rund 37,95 €/Gramm im Moment.

Am morgigen Samstag gibt es die offiziellen Einkaufsmanagerindizes aus China, nächste Woche wieder die US-Arbeitsmarktdaten und auch bald die nächste Fernsehdebatte zwischen Clinton und Trump. Generell erscheinen die Märkte momentan etwas sorglos, was die US-PräsidentInnen-Wahl angeht. Dies kann sich jedoch schnell ändern.

Allen Lesern und Leserinnen wünsche ich ein schönes langes Wochenende.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

24.10.2020 - 24.10.2020 Börsentag Nürnberg 2020

Finanzevent für Privatanleger

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Veranstaltungen

09.11.2019 - 09.11.2019 Hamburger Börsentag 2020

Informationsveranstaltung für Privatanleger und Anlageberater

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular