Werbung

Kryptowährungen sind keine Alternative zu Gold

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 28.02.2022

© PantherMedia /Sebastian Duda
© PantherMedia /Sebastian Duda

Während sich Finanzmarktexperten weitgehend darüber einig sind, dass sowohl Gold als auch Bitcoin & Co. durchaus eine Existenzberechtigung in jedem Anlegerportfolio haben, wachsen die Zweifel, dass die immer wieder als Gold 2.0 bezeichneten Kryptowährungen eine Alternative zu Gold darstellen. Jüngstes Beispiel: der Beginn der russischen Invasion in der Ukraine, als sich Gold und die größten Digitalwährungen absolut gegensätzlich verhielten.

Sicherer Hafen: Euro-Gold bei Kriegsbeginn auf Allzeithoch

Am 24. Februar 2022 stieg die Nachfrage nach Gold stark an, was in dem höchsten US-Dollarpreis pro Unze seit September 2020 resultierte. Gleichzeitig erlebte die Unze Gold mit 1.767 € sogar ein Allzeithoch. Xetra-Gold übertraf seinen bisherigen Höchstpreis von Anfang August 2020 und notierte zu Kriegsbeginn bei 55,41 € pro Gramm. Gleichzeitig gaben die meisten Aktienindizes weltweit stark nach. Gold kam seiner Aufgabe als Portfoliostabilisator und sicherer Hafen zuverlässig nach – wie in unzähligen geopolitischen oder kapitalmarktbezogenen Krisen zuvor.

Bitcoin und Ethereum verhielten sich wie High-Tech-Aktien

Analog zu den Aktienmärkten gaben die größten Kryptowährungen angesichts der Zuspitzung der geopolitischen Krisensituation deutlich nach: Bitcoin innerhalb eines Tages um 8 Prozent, Ethereum sogar um 12 Prozent. In der Zwischenzeit haben sich die meisten Kryptowährungen wieder leicht erholt – wiederum im Einklang mit den Aktienmärkten. Laut einer aktuellen dpa-Meldung stellen Analysten immer häufiger fest, dass sich Digitalwährungen im Einklang mit dem übrigen Kapitalmarkt bewegen, womit sie als sicherer Hafen in Krisenzeiten ausscheiden würden. Durch ihre hohe Volatilität empfehlen sie sich zwar als Renditebringer für risikofreudige Anleger, bringen aber statt Stabilität eher Unruhe ins Portfolio. Einen weiteren Unsicherheitsfaktor bei Kryptowährungen stellen die Bemühungen vieler Staaten dar, Bitcoin & Co. zu regulieren oder teilweise sogar zu verbieten, wie ein kürzlich erschienenes EU-Papier laut einer aktuellen Meldung von BTC Echo für Kryptowährungen mit besonders großem ökologischen Fußabdruck vorsieht.

Kommende Veranstaltungen

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular