Goldpreis handelt auch in der laufenden Woche stark und auf neuen Jahreshöchstständen

Marktkommentar Michael Blumenroth – 07.09.2017

Wöchentlicher Marktbericht

In dieser und der kommenden Woche kann ich leider nicht wie sonst üblich am Freitag zur Feder greifen, sondern muss dies bereits heute tun; nächste Woche gar schon am Mittwoch.
Dabei steht heute eigentlich erst DAS Ereignis an, auf welches die meisten Händler gespannt warten. Die Rede ist natürlich vom EZB-Treffen, von dem sich die Anleger Hinweise auf die zukünftige Ausrichtung der Geldpolitik derselben erhoffen.

Zu Beginn dieser Woche reagierten die Märkte erst einmal verschreckt auf den erneuten Raketentest Nordkoreas. Am Dienstag holten dies dann auch die Börsen in den USA nach, die am Montag feiertagsbedingt geschlossen waren. Gleichzeitig äußerten prominente Vertreter der US-Notenbank sich dahingehend, dass diese sich mit den nächsten Zinserhöhungen wohl lieber etwas mehr Zeit als zu wenig lassen sollte. Diese Aussagen ließen die Renditen der zehnjährigen US-Treasuries auf neue Mehrmonatstiefs bei 2,06 Prozent purzeln. Gleichzeitig gab der US-Dollar im Verlaufe dieser Woche gegen viele Währungen goldproduzierender Länder nach, was den Goldpreis gewöhnlich stützt.

Alles in allem haben wir also seit letztem Freitag ein recht freundliches Umfeld für die Goldpreise. Diese ließen sich die Vorlage nicht entgehen und etablierten sich in dieser Woche bis jetzt deutlich über der Marke von 1.300 US$/Unze. Von 1.320 US$/Unze am vergangene Freitag kletterte Gold auf ein neues Zwölfmonatshoch von circa 1.344 US$/Unze am Dienstagabend. Seitdem gab es leicht nach, handelte aber gestern und heute Nacht in sehr engen Handelsspannen. Aktuell steht es bei 1.336 US$/Unze.
Auch gegen Euro betrachtet handelt das Gold somit fester als beim Schreiben dieser Zeilen in der vergangenen Woche. Von 35,67 €/Gramm am Freitag vergangener Woche stieg der Xetra-Gold-Preis gleich zu Handelsbeginn am Montag auf 36,20 €/Gramm. Im Wochenverlauf hielt sich der Preis meist über der Marke von 36 €/Gramm. Er notiert nun auch ungefähr bei 36,05 €/Gramm.

Heute Nachmittag wird ganz klar der Fokus auf der EZB-Sitzung und der Reaktion der Märkte darauf liegen.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich schon jetzt ein erholsames Wochenende.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular