Werbung

Goldperformance seit 20 Jahren bei durchschnittlich 9,5 Prozent

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 11.07.2022

Für Gold liegt die Teuerungsrate in der Eurozone zurzeit mit durchschnittlich 8,8 Prozent sehr hoch. In Deutschland, wo die Inflation exakt dem europäischen Durchschnitt entspricht, ist dies die höchste Preissteigerung seit fast 50 Jahren. Die Funktion von Gold als Inflationsschutz wird aufgrund der seit Monaten eher seitwärts verlaufenden Preisentwicklung immer wieder angezweifelt. Zu Unrecht: Gold erfüllt langfristig zuverlässig seine Aufgabe als Wertspeicher – und hat dies auch 2022 getan.

Seit Einführung der Gemeinschaftswährung deutliche Zugewinne

Die durchschnittliche Performance von Gold in Euro lag während der letzten 20 Jahren bei 9,5 Prozent – und damit deutlich über den Teuerungsraten in der Eurozone. Die Wertentwicklung wäre noch beeindruckender ausgefallen, hätte Gold nicht 2013 um 31 Prozent, u.a. als Reaktion auf das massive Anleiheankaufprogramm der EZB, nachgegeben. In den letzten 20 Jahren entwickelte sich Gold insgesamt 15 Jahre lang überwiegend sehr positiv, mit Preisanstiegen von bis zu 38 Prozent. Dies zeigt einmal mehr, dass Anleger in Gold gut beraten sind, einen längeren Anlagehorizont einzuplanen.

Auch 2022 performte Gold besser als von vielen wahrgenommen

Laut dem Gold Mid-Year Outlook 2022 des World Gold Council hat das Edelmetall im ersten Halbjahr 2022 ein Plus von 9,4 Prozent erzielt und damit viele andere Anlageklassen hinter sich gelassen: Im gleichen Zeitraum verloren der DAX® 20,77 Prozent und der NASDAQ 100 sogar 29,9 Prozent. Der REIT-Europe-Index, der die Entwicklung der größten europäischen Immobiliengesellschaften abbildet, musste einen Verlust von 19,64 Prozent hinnehmen. Auch Kryptowährungen boten keine Alternative. So büßte der Bitcoin im ersten Halbjahr 2022 ganze 55 Prozent seines Werts ein.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

08.10.2022 - 08.10.2022 Börsentag Berlin 2022

Finanzevent für Privatanleger

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular