Gold, quo vadis? Das meinen Experten

03.12.2018 - Aktuelles

von Arnulf Hikel, Finanzjournalist

Am 9. und 10. November  2018 hat mit der Internationalen Edelmetall- und Rohstoffmesse München die größte Edelmetallmesse Europas stattgefunden, auf der neben rund 200 Ausstellern und namhaften Referenten auch Privatanleger, institutionelle Investoren sowie Vertreter von Minengesellschaften Ihre Ansichten und Überzeugungen rund ums Gold austauschen. Einige der Expertenmeinungen hat Benjamin Summa, Leiter Kommunikation von pro-aurum tv, aufgezeichnet und veröffentlicht.

"Gold fungiert als Anti-Bubble"

Gold-Experte Ronald Stöferle von der Vermögensverwaltungsgesellschaft Incrementum AG glaubt, dass die Talsohle beim Goldpreis hinsichtlich Marktstimmung und Terminmarkt-Positionierung im August 2018 durchschritten wurde. Zu dieser Zeit habe mehr Pessimismus als in den letzten 20 bis 30 Jahren geherrscht. Stöferle sieht es sehr positiv, dass Gold stark auf die Eintrübung der Aktienmärkte reagiert hat und sich Goldminenaktien auch gut gehalten haben, während es gleichzeitig kaum Zuflüsse in Anleihen gab. Er sieht Gold als verlässlichen Portfoliostabilisator voll bestätigt und bezeichnet das Edelmetall als „Anti-Bubble“, weil es in seinen Augen im Gegensatz zu vielen Finanzwerten sehr weit von seinen Allzeithochs entfernt sei.

"Finanzwetten auf Gold sind für Verwerfungen verantwortlich"

Dirk Müller vom Finanznews-Provider cashkurs.com sieht die langfristige Werthaltigkeit des Goldes und führt die immer wieder auftretenden Verwerfungen darauf zurück, dass der Goldpreis nicht nur vom physischen Gold abhängt, sondern stärker noch von Termingeschäften mit Papiergold, die ein Vielfaches des real gehandelten Goldes ausmachen. Folker Hellmeyer, Chefanalyst von Solvecon Invest, sieht zurzeit wieder mehr Gründe, die für Gold-Investitionen sprechen, da das "Dollar-System Tag für Tag dünner wird, weil sich immer mehr Länder in ihren Handelsströmen vom Dollar abwenden“ und Gold seiner Überzeugung nach als Währungsanker davon profitieren wird, denn "Gold hat keine Verpflichtung gegenüber irgendwelchen Unternehmen oder Staaten und besitzt im Gegensatz zu Währungen eine intrinsische Kraft. Es kann deshalb nicht debasiert werden." Finanzexperte Claus Vogt, Mitherausgeber "Der Börsenbrief", führt an, dass die weltweite Verschuldung, speziell bei Unternehmen, seit der Finanzkrise 2008 noch zugenommen habe und die Instabilitätsrisiken heute größer seien als je zuvor. Deshalb sei Gold wichtig.

Kommende Veranstaltungen

23.10.2019 - 24.10.2019

Gesellschaftshaus Palmengarten, Palmengartenstraße 11 60325 Frankfurt

Frankfurter Investmentfondstage der Börsen-Zeitung

Konferenz/Kongress

26.10.2019 - 26.10.2019

Pullmann Hotel Cologne Helenestraße 14 50667 Köln

Börsentag kompakt Köln 2019

Finanzevent für Privatanleger

26.10.2019 - 26.10.2019

Düsseldorf

"Goldene Couch" mit Markus Koch

VIP Event – geschlossene Gesellschaft

Youtube-Kanal

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar September 2019

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar September 2019

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen: Tel: +49-(0) 69-2 11-1 47 30

Zum Kontaktformular