Gold kann etwas zulegen

Marktkommentar Michael Blumenroth – 21.10.2016

Wöchentlicher Marktbericht

Eine für die Goldpreise relativ ereignisarme Woche liegt hinter uns. Diese wird allerdings, wenn sich bis heute Abend nichts ändern wird, die Goldinvestoren mit leicht steigenden Preisen verwöhnt haben.

Diese Woche stand bis dato im Zeichen eines weiterhin sehr fest handelnden US-Dollars. Der von Reuters berechnete DXY-Index, der die Stärke des US-Dollar gegen einige Währungen misst, stieg auf den höchsten Stand seit März dieses Jahres.  Ein Grund hierfür liegt unter anderem in weiter steigenden Umfragewerten für Hillary Clinton. Laut der auf Umfragen spezialisierten Website ‚FiveThirtyEight.com‘ beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass Clinton die kommende US-Präsidentin sein wird, nunmehr ca. 85 Prozent. Hierbei sind die Ergebnisse der Umfragen nach dem Rededuell am gestrigen Donnerstag unserer Zeit noch nicht enthalten. Der Markt hat hier allerdings sein Urteil schon gefällt und erwartet keine signifikanten Änderungen im US-Präsidentschaftsrennen mehr. Schauen wir mal.

Das vermeintliche Konjunkturhighlight der Woche war die gestrige EZB-Sitzung. Mario Draghi hat es dabei recht kunstvoll verstanden, Fragen nach einer eventuellen Verlängerung des Anleiheankaufprogramms nicht zu beantworten. Die Märkte sehen aber dennoch grünes Licht für eine derartige Verlängerung voraus, so dass der Euro im Verlauf des gestrigen Tages und heute Morgen unter Druck geraten ist.

Erstaunlicherweise konnten die Goldpreise bis dato den Anstieg des US-Dollar gut verdauen. Handelte das Gold am Freitag vergangener Woche um diese Zeit bei 1.256 US$/Unze und im Tagesverlauf sogar bei 1.246 US$/Unze, so kletterte es gestern Nachmittag kurzfristig auf 1.274 US$/Unze. So ganz konnte es der Stärke des US-Dollar dann doch nicht ignorieren. Es setzte gestern Abend und heute Nacht leicht zurück auf aktuelle 1.265 US$/Unze.

Der Preis von Xetra-Gold profitierte im Wochenverlauf vom sich abschwächenden Kurs des Euro gegen den US-Dollar. Von 36,65 €/Gramm heute vor einer Woche, bzw. im Tagestief gar bei 36,50 €/Gramm am vergangenen Freitagnachmittag ging es aufwärts bis auf 37,40 €/Gramm gestern bzw. rund 37,30 €/Gramm im Moment.

Im Allgemeinen fokussieren sich die Märkte momentan auf die Quartalsergebnisse der aktiennotierten Firmen. Beachtung dürften in der folgenden Woche auch die Daten zu den Einkaufsmanagerindizes in Europa und eine Reihe von Konjunkturdaten – inklusive der ersten Schätzung zum BIP im dritten Quartal – aus den USA finden. Alle Daten, die eventuell einen Einfluss auf die Geldpolitik der Fed haben können, sollten interessant bleiben.

Allen Lesern und Leserinnen wünsche ich ein schönes Wochenende – hoffentlich mit besserem Wetter als während der Arbeitswoche.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

22.10.2020 - 22.10.2020 9. Investmentfondstag der Börsen-Zeitung

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular