Gold an den höchsten Kursen seit März 2014 (bzw. seit März 2013 in Euro betrachtet)

Marktkommentar Michael Blumenroth – 08.07.2016

Wöchentlicher Marktbericht

Edelmetalle bleiben weiter en Vogue. Nachdem sich der Goldpreis zu Beginn vergangener Woche einige Tage lang kaum bewegt hatte und in der Nähe der Marke von 1.320 US$/Unze fest hing, krabbelte er bereits am Freitag letzter Woche allmählich aufwärts bis auf 1.340 US$/Unze. Bemerkenswert war der Kursanstieg des Goldes insbesondere deswegen, da sich seit Mitte der vergangenen Woche die Aktienmärkte ein klein wenig beruhigt hatten, und die ‚Brexit‘-Hysterie etwas nachgelassen hatte. Am Montag – einem US-Feiertag – konnte dann Silber dem Gold etwas die Show stehlen. Nachdem dieses Mitte vergangener Woche noch unter 18 US$/Unze gehandelt wurde, sprang es Montagnacht in illiquiden asiatischen Märkten auf 21 US$/Unze. Der Goldpreis konnte da nicht ganz mithalten, stieg aber dennoch auf 1.350 US$/Unze an und erzielte am Mittwoch – während der Silberpreis bereits wieder etwas auf dem Rückzug war – mit ca. 1.375 US$/Unze seinen höchsten Preis seit März 2014. Dies lässt sich sicherlich hauptsächlich auf die weiter anhaltende Unsicherheit über die Folgen und Auswirkungen des ‚Brexit‘ zurückführen. Zudem gaben die europäischen Aktienmärkte in den ersten drei Tagen dieser Woche teils deutlich nach, was die Suche nach sicheren Anlagen verstärkte. Hilfreich für das Gold war sicherlich auch der andauernde Kollaps der Renditen der Staatsanleihen mit Rekordtiefs für zehnjährige Staatsanleihen u.a. in den USA, Deutschland, Japan und Großbritannien. Weltweit notieren nun Staatsanleihen im Wert von knapp 10 Bio. € mit negativen Renditen. Ein solches Umfeld ist natürlich für den Goldpreis nahezu perfekt. Zumal auch die Währungen einiger goldproduzierender Länder gegen den US-Dollar zulegen konnten, was tendenziell den Goldpreis stützt. Dennoch kam es im Verlaufe des gestrigen Tages zu leichten Gewinnmitnahmen – insbesondere im Silber aber auch beim Gold. Gold notiert weiterhin sehr fest bei aktuell 1.356 US$/Unze, was eine Verteuerung um 3,3 Prozent im Vergleich zu Mittwoch vergangener Woche darstellt.

Auch die Anleger in Xetra-Gold haben von dem Preisanstieg des edelsten aller Metalle profitiert. Notierte dieses am Mittwoch vergangener Woche bei 38,45 €/Gramm, so stieg es am Mittwoch der laufenden Woche auf 40 €/Gramm an – den höchsten Kurs seit März 2013! Es setzte zwar gestern bis auf  39,30 €/Gramm zurück, wo es auch heute Morgen  in den Tag hinein gestartet ist. Aber, ich wiederhole mich, am Jahresanfang wurde es noch bei 31,35 €/Gramm gehandelt.

Heute warten die Märkte gespannt auf die US-Arbeitsmarktdaten, die eventuell die Einschätzung der Märkte hinsichtlich der US-Geldpolitik etwas verändern könnten (aktuell wird die nächste Zinserhöhung für März 2019 erwartet). Ansonsten wird das EU-Referendum in Großbritannien bzw. dessen Folgen und Auswirkungen weiterhin das Top-Thema bleiben.

Ein paar erholsame Sommertage und möglichst einen geringen Frust über das gestrige Fußballspiel wünsche ich Ihnen allen.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

22.10.2020 - 22.10.2020 9. Investmentfondstag der Börsen-Zeitung

Veranstaltungen

02.11.2020 - 03.11.2020 Private Wealth Excellence Forum

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular