Eine Woche zum Vergessen

Marktkommentar Michael Blumenroth – 02.06.2017

Wöchentlicher Marktberich

Im Englischen gibt es die nette Redewendung: „Watching paint dry“, was so viel bedeutet, wie der Farbe an der Wand beim Trocknen zuzuschauen. Eine nicht wirklich spannende Tätigkeit.

So oder ähnlich lässt sich aber die aktuelle Woche zusammenfassen. Der Handel in Gold war wirklich so ereignislos wie seit Wochen oder Monaten nicht mehr. Im Großen und Ganzen bewegte sich das Gold ein bisschen Auf und Ab zwischen 1.260 und 1.270 US$/Unze. Trotz steigender Aktienkurse weltweit (was den Bedarf an sicheren Häfen geringer erscheinen lässt) und einem zum Wochenschluss hin etwas fester tendierenden US-Dollar kann sich der Goldpreise somit im Vergleich zur Vorwoche immerhin nahezu behaupten.

Von 1.263 U$/Unze am Freitag vergangener Woche kletterte der Goldpreis bis auf 1.274 US$/Unze am Mittwochabend – vielleicht auch aufgrund von Positionsglattstellungen zum Monatsende. Mit den erwähnten neuen Rekordständen an einigen Aktienmärkten und etwas höheren Renditen für Staatsanleihen rutschten die Goldpreise dann heute Nacht auf das Wochentief von 1.259 US$/Unze. Aktuell notiert das Gold bei 1.261 US$/Unze.

Aufgrund des marginalen weiteren Anstiegs des Euro gab der Xetra-Gold-Preis im direkten Wochenvergleich ebenfalls nicht weiter erwähnenswert nach, und zwar von 36,20 €/Gramm nach einem Wochenhoch bei 36,65 €/Gramm am Montagmorgen auf aktuelle 36,15 €/Gramm.

Heute erwarten die Marktteilnehmer die Arbeitsmarktdaten aus den USA. Diese sollten allerdings, sofern sie nicht extrem schlecht oder gut ausfallen, die Märkte nicht stark bewegen. Spannend wird es sicherlich spätestens am Donnerstagnachmittag werden, wenn die Pressekonferenz mit Mario Draghi nach der EZB-Sitzung stattfinden wird. Zeitgleich auch noch die Wahlen in Großbritannien stattfinden. Und ebenfalls am Nachmittag der Ex-FBI-Chef Comey vor dem US-Kongress über die Umstände, die möglicherweise zu seiner Entlassung geführt haben, aussagen wird.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes, geruhsames und entspanntes Pfingstwochenende.  

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular