Die Zahl des Monats: 6 Milligramm

Goldene Eheringe sind ebenso ein Symbol für die hohe Bedeutung der Trauung für die beiden Liebenden wie für die Beständigkeit einer Ehe. Was sich als weniger beständig erweist, ist der Ehering: Wie der österreichische Wissenschaftler Georg Steinhauser von der Technischen Universität Wien herausfand, verliert ein goldener Ehering jedes Jahr ungefähr 6 Milligramm an Gewicht.

Eine wissenschaftliche Abhandlung über Goldschwund

Eine Woche nachdem Georg Steinhauser geheiratet hatte, bestimmte er das exakte Gewicht seines Traurings. Über ein ganzes Jahr, von Juli 2006 bis Juli 2007, wog er den Ehering jeden Donnerstag und dokumentierte seine Messungen. Im Durchschnitt verlor der Goldring jede Woche einfach durch das Tragen – und damit dem permanenten Aneinanderreiben von Edelmetall und Finger – 0,12 Milligramm an Gewicht. Steinhauser berechnete daraufhin, dass allein in Wien auf diese Weise jährlich rund 2,2 Kilogramm Gold "verschwinden", von etwas mehr als 300.000 verheirateten Paaren ausgehend. Seine wissenschaftliche Arbeit dazu wurde unter dem Titel "Quantification of the Abrasive Wear of a Gold Wedding Ring" im Jahr 2008 in der Ausgabe 41 der Publikation "Gold Bulletin" des World Gold Council veröffentlicht.

Vom Goldschwunddetektiv zum Fukushima-Forscher

2016 wurde Steinhauser, inzwischen Professor an der Leibniz Universität Hannover, für seine Mitarbeit an der ersten Studie über die Belastung unterschiedlicher Nahrungsmittel sowie des Trinkwassers nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima mit dem Heinrich-Stockmeyer-Wissenschaftspreis ausgezeichnet. Gemeinsam mit zwei Kollegen hatte er mehr als eine Millionen Lebensmittelproben ausgewertet und in der vielbeachteten Studie "Analysis of Japanese Radionuclide Monitoring Data of Food Before and After the Fukushima Nuclear Accident" in der Publikation Environmental Science & Technology veröffentlicht.

Weitere Artikel

17.08.2018 / Aktuelles

Gewinnen Sie VIP-Tickets für "Die Goldene Couch"

Geldanlage ist ein emotionales Thema, das kann jeder Privatanleger bestätigen. Dabei sollten Gefühle gerade bei Investitionsfragen außen vor bleiben....

Mehr erfahren

17.08.2018 / Marktkommentar
erstellt von Michael Blumenroth

Goldpreise im Sog der Rohstoffschwäche

Wöchentlicher Marktkommentar

Mehr erfahren

15.08.2018 / Aktuelles
erstellt von Arnulf Hinkel, Finanzjournalist

Gold wird in der modernen Medizin immer wichtiger

Der Verzehr von reinem Gold ist im Gegensatz zu anderen Schwermetallen nicht nur gesundheitlich unbedenklich, dem Edelmetall werden darüber hinaus...

Mehr erfahren

10.08.2018 / Marktkommentar
erstellt von Michael Blumenroth

Goldpreise im Sommerloch; Schwellenländerwährungen in Aufruhr?

Wöchentlicher Marktkommentar

Mehr erfahren

03.08.2018 / Marktkommentar
erstellt von Michael Blumenroth

Goldpreise mit der vierten Verlustwoche in Folge?

Wöchentlicher Marktkommentar

Mehr erfahren

02.08.2018 / Aktuelles
erstellt von Arnulf Hinkel, Finanzjournalist

Die Zahl des Monats: 56 kg

Als im BMC Health Report 2012 als Ergebnis einer weltweiten Untersuchung die Vereinigten Arabischen Emirate Platz 6 der Länder mit den meisten stark...

Mehr erfahren

01.08.2018 / Aktuelles
erstellt von Arnulf Hinkel, Finanzjournalist

Wie Gold die chemische Industrie umweltfreundlicher machen kann

Gold dient zu sehr viel mehr als zur Herstellung von Schmuck und Goldbarren. Nachdem das Edelmetall in Technologie und Medizin permanent an Bedeutung...

Mehr erfahren

26.07.2018 / Aktuelles
erstellt von Arnulf Hinkel, Finanzjournalist

Drei Makrotrends, die Gold in diesem Jahr bewegen

Nachdem sich Anleger im ersten Quartal 2018 noch über eine starke Performance freuen konnten, gab der Goldpreis im zweiten Quartal aufgrund schwacher...

Mehr erfahren

20.07.2018 / Aktuelles
erstellt von Arnulf Hinkel, Finanzjournalist

Wie hoch ist der Incentive-Preis für eine Unze Gold?

Der Kauf- bzw. Verkaufspreis von Gold wird durch das Verhältnis von Angebot und Nachfrage gebildet. Geopolitische Ereignisse, Krisen oder die Angst...

Mehr erfahren

19.07.2018 / Aktuelles
erstellt von Arnulf Hinkel, Finanzjournalist

Wird es in 30 Jahren noch Goldminen geben?

Seit Mitte der 1970er Jahre hat sich die Menge des insgesamt weltweit geförderten Goldes verdoppelt. Bis Ende 2017 wurden gut 190.000 Tonnen Gold...

Mehr erfahren