Werbung

Die Zahl des Monats: 1966

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 01.06.2022

Fast so alt wie die Nutzung von Gold als Wertanlage ist die Idee, Gold ohne physischen Austausch zu handeln, um die Kosten für Transport und sichere Aufbewahrung zu sparen. Seit der Einführung der ersten großen Rohstoffbörse wird Gold deshalb über Terminkontrakte gehandelt – also bereits seit Jahrhunderten. Deutlich jüngeren Datums ist die Praxis, Wertpapiere zum Börsenhandel mit physischem Gold zu hinterlegen und damit Anleger abzusichern.

Der erste Goldfonds mit physischer Hinterlegung stammt aus Kanada

1961 emittiert, wurde der Central Fund of Canada 1966 erstmals an der Börse in Toronto gelistet. Die Anteile dieses Fonds waren zum größten Teil mit physischem Gold hinterlegt, der Rest in Bareinlagen. Heute für einen Goldfonds eher unüblich, handelte es sich bei dem Central Fund of Canada um einen geschlossenen Fonds, wie man es von Immobilienfonds kennt. Bis der erste Goldfonds in der heute üblichen Konstruktion aufgelegt wurde, sollte es noch bis 2003 dauern. In diesem Jahr wurde der erste Gold-ETF mit physischer Besicherung an der Australischen Börse gelistet. Derselbe ETF– der SDPR Gold Shares – erhielt im folgenden Jahr die Zulassung zum Handel an der New York Stock Exchange. Allein in den ersten drei Handelstagen überstieg die Nachfrage nach Fondsanteilen bereits die Milliarden-Dollar-Grenze.

Statt ETFs werden in der EU Gold-ETCs gehandelt

Die entstandene allgemeine ETF-Euphorie in den USA übertrug sich bald auch auf europäische Anleger. Allerdings gab es in Bezug auf Gold-ETFs einen Haken: Nach EU-Recht muss ein ETF eine gewisse Risikostreuung bieten, wie z.B. ein ETF auf den DAX®. Gold-ETFs können deshalb in der EU nicht gehandelt werden. Dieses Problem wurde allerdings mit der Auflage von ETCs in Form von Schuldverschreibungen mit physischer Besicherung durch Goldbarren gelöst: Das 2007 eingeführte Xetra-Gold beispielsweise entwickelte sich schnell zum meistgehandelten Rohstoff auf Xetra®. Heute (Stand: April 2022) stehen europäische Investments in Gold-ETCs mit einem Bestand von knapp 1.700 Tonnen dem für Gold-ETFs verwahrten Gold in den USA mit 1.990 Tonnen nicht mehr viel nach.

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen

16.07.2022 - 16.07.2022 Börsentag München 2022

Informationsveranstaltung für Privatanleger

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular