Aktuelle Zentralbanken-Umfrage: Zwölf Gründe für Gold

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 20.11.2018

Gefragt nach der Motivation von Zentralbanken, in Gold zu investieren, fallen den meisten Anlegern sicher sofort zwei Gründe ein: Gold ist zum einen der ultimative "sichere Hafen" und zum anderen ein effektives Instrument zur Portfoliodiversifikation. Der World Gold Council hat im Herbst 2018 in Zusammenarbeit mit dem britischen Meinungsforschungsinstitut YouGov durch eine Umfrage unter 22 Zentralbanken zehn weitere wichtige Gründe identifiziert, die Zentralbanken hinsichtlich ihrer Goldreserven als relevant einstufen.

Kapitalmarkt- und globalpolitische Faktoren

88 Prozent der befragten Zentralbanken schätzen an Gold die universelle Akzeptanz, mehr noch als die historisch gewachsene Bedeutung von Gold (82 Prozent). Ebenfalls als sehr wichtig wurde von 76 Prozent der Befragten die hohe Liquidität von Gold eingestuft sowie von 82 Prozent die Tatsache, dass Gold kein Ausfallrisiko besitzt. 65 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Gold als effektiven Schutz vor geopolitischen Risiken schätzen.

Investitionsstrategische Faktoren

Wie andere institutionelle Anleger verwalten Zentralbanken ihre Goldreserven nicht nur, sondern nutzen sie – in sehr begrenztem Umfang –zur Portfolio-Optimierung. Dabei schätzten 88 Prozent der Befragten die schwache bzw. nicht vorhandene Korrelation von Gold mit anderen Anlageklassen, während der Nutzen von Gold als wertvolle Sicherheitshinterlegung von 71 Prozent genannt wurde. Als gleich relevant – nämlich zu 53 Prozent – stuften die befragten Zentralbanken die Eigenschaft von Gold als Inflationsschutz sowie die Fähigkeit, unter jedweder Marktbedingung Renditen zu ermöglichen, ein. Ebenfalls als sehr wichtig beurteilten 71 Prozent der Befragten die Fähigkeit von Gold, risikobereinigte Renditen zu optimieren. 

Angesichts dieser Bewertungen verwundert es nicht, dass 18 Prozent der befragten Zentralbanken innerhalb der nächsten zwölf Monate ihre Goldreserven ausbauen wollen, während kein einziges Institut vorhat, in diesem Zeitraum seine Goldvorräte zu verringern.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular