Warten auf die US-Arbeitsmarktdaten

Marktkommentar Michael Blumenroth – 03.09.2021

Wöchentlicher Marktbericht

Eine bis dato völlig unspektakuläre Woche für die Goldpreise. Starke Bewegung gab es noch am vergangenen Freitag, als die Preise des edlen Metalls während der Rede des Gouverneurs der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, recht stark schwankten. Die Märkte interpretierten die Aussagen Powells dahingehend, dass die US-Währungshüter ihre geldpolitische Unterstützung noch eine ganze Weile fortführen weürden. Im Vorfeld hatten einige Mitglieder der Notenbank geäußert, dass sie gerne allmählich auf die geldpolitische Bremse treten würden. Diesen Überlegungen nahm der Fed-Gouverneur etwas den Wind aus den Segeln.

Schwächerer US-Dollar und niedrige Kapitalmarktzinsen

Nach dem Feiertag am Montag in London handelten die Goldpreise im bisherigen Wochenverlauf seitwärts. Gestützt wurden sie vom etwas schwächeren Kurs des US-Dollars und leicht gesunkenen Kapitalmarktzinsen in den USA. Der Markt fokussierte sich völlig auf den heute zur Veröffentlichung anstehenden US-Arbeitsmarktbericht. Analysten erwarten einen robusten Stellenzuwachs und einen weiteren Rückgang der Arbeitslosenquote.

Goldpreis im Wochenverlauf

Gold fiel zunächst zu Beginn der Rede Jerome Powells am vergangenen Freitagmorgen von 1.802 US$ proD/ Unze bis auf 1.785 USD pro Unze nachmittags, kletterte am Abend aber aufwärts bis auf 1.819 USD/Unze. In dieser Woche wurde es meist recht uninspiriert in einer Handelsspanne zwischen 1.823 und 1.803 USD/Unze umgesetzt. Heute Morgen begrüßt das edle Metall den Tag bei 1.812 US$ proD/ Unze.

Der zum US-Dollar weiter aufwertende Euro bremste den Xetra-Gold-Preis jedoch etwas aus. Während der üblichen Handelszeiten sank es von 49,30 € pro /Gramm am vergangenen Freitag bis auf 49,00 €/Gramm am gleichen Tag und kletterte am Montag auf das Wochenhoch bei 49,55 €/Gramm. Zur heutigen Handelseröffnung dürfte er aufgrund des erneut etwas festeren Kurs des Euro um 49,05 €/Gramm notieren.

Nach dem US-Arbeitsmarktbericht gönnen sich die New Yorker Händler einen arbeitsfreien (Feiertags-) Montag. Ein Highlight der kommenden Woche dürfte die Sitzung der Europäischen Zentralbank werden.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein schönes Spätsommer-Wochenende.

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular