Werbung

Dow/Gold-Ratio: wichtiger Indikator für Goldanleger

Aktuelles Arnulf Hinkel, Finanzjournalist – 08.03.2022

© PantherMedia /Maximusdn
© PantherMedia /Maximusdn

So wie die Gold/Öl-Ratio als Indikator für drohende Wirtschaftskrisen dient, gilt die Dow/Gold-Ratio als einer der wichtigsten langfristigen Indikatoren für institutionelle wie auch private Goldanleger, um konjunkturelle Trends zu erkennen und Schlüsse hinsichtlich der zukünftigen Goldpreisentwicklung zu ziehen. Der zugrundeliegende Dow Jones Industrial Average Index umfasst die 30 wichtigsten US-Unternehmen und empfiehlt sich als ältester Aktienindex der Welt – 1896 ins Leben gerufen – ganz besonders für Langzeitvergleiche mit dem Goldpreis.

Eine einfache aber wirksame Mechanik

Die Dow/Gold-Ratio bringt den Zusammenhang der Indexpunkte des Dow Jones-Index mit dem Goldpreis zum Ausdruck. Berechnet wird hierbei einfach, wie viele Unzen Gold notwendig sind, um den Aktienkorb einmal abzubilden. Je höher der Wert der Dow/Gold-Ratio liegt, desto besser bewertet ist der Index im Vergleich zu Gold. Je niedriger, desto teurer ist Gold im Vergleich zu den wichtigsten US-Aktien. Der große Vorteil dieses Indikators ist seine Langfristigkeit, die Prognosen über anstehende Trendänderungen im Goldpreis zulässt. Grundsätzlich gilt: Während besonders in Schwellenländern eine gute Konjunkturlage mit steigenden Löhnen auf breiter Front zu einem florierenden Aktienmarkt bei gleichzeitiger Erhöhung der Goldnachfrage führen kann, sind es zumeist doch weitreichende, oft globale Krisensituationen, die den Goldpreis beflügeln und die Dow/Gold-Ratio sinken lassen.

Seit 2000 ist die Dow/Gold-Ratio um 54 Prozent gesunken

Den historischen Höchstwert erreichte die Dow-Gold-Ratio mit fast 45 im Juli 1999, als die Dotcom-Blase ihre maximale Ausdehnung verzeichnete. Die bisherigen Tiefstwerte der Ratio lagen auf dem Höhepunkt der Weltwirtschaftskrise 1932 bei einem Wert von 2, und 1980 sank der Wert sogar auf 1: Damals reichte eine Unze Gold, um den Aktienkorb abzubilden. Seit der Jahrtausendwende ist der Wert der Ratio immer weiter gesunken. Konnte man 2000 mit einem Anteil des Dow-Jones-Index noch 38,65 Unzen Gold kaufen, lag die Dow/Gold-Ratio Anfang März 2022 nur noch bei 17,51.

Kommende Veranstaltungen

Youtube-Kanal

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold - Nach der Seitwärtsphase der Krisengewinner? Interview mit Michael König

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Herstellung von Edelmetallbarren bei Umicore

Bitte wählen Sie die optionalen Cookies aus, um Youtube zu aktivieren.

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen:media-relations@deutsche-boerse.com

Zum Kontaktformular