Die Zahl des Monats: 54.000 Tonnen

01.09.2016 - Aktuelles

von Arnulf Hinkel

Laut dem U.S. Geological Survey 2014 warten auf diesem Planeten noch rund 54.000 Tonnen abbaufähiges Gold auf ihre Förderung. Das hört sich im ersten Moment beeindruckend an, wenn man dieser Zahl jedoch die bereits geförderte Menge Goldes, die der World Gold Council 2014 auf über 177.000 Tonnen bezifferte, gegenüberstellt, wird einem schnell bewusst, wie knapp das Edelmetall wirklich ist. Da überdies seit 2012 keine neuen bedeutenden Goldvorkommen entdeckt wurden, könnten die heute bekannten nach Ansicht des Finanzinformationsdienstes SNL in 17 Jahren erschöpft sein. Ein Szenario, das Goldminenbetreibern die Sorgenfalten ins Gesicht treiben dürfte, während dies auf Goldinvestoren sehr beruhigend wirkt: Schließlich besteht auch in Zukunft keine Gefahr eines Überangebots von Gold und damit auch nicht die eines damit verbundenen Wertverlustes ihrer Anlagen.

Allerdings darf nicht vergessen werden, dass alle diese Zahlen auf groben Schätzungen beruhen; die Werte können durch zahlreiche Faktoren beeinflusst werden. Neben der Möglichkeit, dass in Zukunft unerwartet doch noch neue Goldvorkommen entdeckt werden, könnten technische Innovationen die Gewinnung des Edelmetalls aus bereits bekannten Goldvorkommen – z.B. im Meerwasser – ermöglichen, die nach heutigem Stand finanziell nicht lohnenswert wäre. Die momentan verwendeten Fördermethoden wurden zum Teil schon in der Antike eingesetzt, wie z.B. das Goldwaschen oder das Amalgamverfahren. Bei größeren Goldvorkommen ist seit Ende des 19. Jahrhunderts das Verfahren der Cyanidlaugung üblich. Auch die umweltfreundlichste Förderungsmethode, das Boraxverfahren, ist schon sehr alt. Wesentlich moderner ist das Anodenschlammverfahren, bei dem Gold aus den Abfällen der Raffination anderer Metalle wie z.B. Kupfer gewonnen werden kann. Aber selbst wenn statt der geschätzten 54.000 Tonnen Gold in den nächsten Jahrhunderten das Doppelte oder Dreifache gewonnen werden könnte – an der relativen Seltenheit des kostbaren Edelmetalls würde dies nichts ändern.

Kommende Veranstaltungen

28.09.2019 - 28.09.2019

Meistersingerhalle Nürnberg, Münchener Straße 21, 90478 Nürnberg

Börsentag Nürnberg 2019

Finanzevent für Privatanleger

12.10.2019 - 12.10.2019

MOA Bogen Stephanstr. 38-43 10559 Berlin-Moabit

Börsentag Berlin 2019

Finanzevent für Privatanleger

23.10.2019 - 24.10.2019

Gesellschaftshaus Palmengarten, Palmengartenstraße 11 60325 Frankfurt

Frankfurter Investmentfondstage der Börsen-Zeitung

Konferenz/Kongress

Youtube-Kanal

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Das sind die meist gestellten Fragen zu Xetra-Gold

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar September 2019

Aktien, Gold und Co – Blumenroths Börsenkommentar September 2019

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Gold als eigene Anlageklasse: Interview mit Steffen Orben

Newsletter

Interessieren Sie sich für regelmäßige Informationen rund um Xetra-Gold? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen, kostenlosen Newsletter mit aktuellen Bestandszahlen, Veranstaltungshinweisen sowie Marktausblicken zum Thema Gold.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Schade, dass Sie sich von unserem Newsletter abmelden möchten. Wenn Sie Informationen vermissen, schreiben Sie uns gerne an. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Natürlich können Sie sich jederzeit erneut für den Newsletter registrieren.

Notwendige Pflicht-Angaben sind mit einem * markiert.

Ihre Daten, die wir für den Versand der o.g. Informationen erheben, werden im Sinne der DSGVO verarbeitet. D.h.: Sie werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Abmeldung von unseren Informationsdiensten ist jederzeit über die Abmeldefunktion möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Xetra-Gold Newsletter

Xetra-Gold-Hotline

Xetra-Gold-Hotline

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten. Und so erreichen Sie uns: 9-18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

xetra-gold@deutsche-boerse.com

Für Presseanfragen: Tel: +49-(0) 69-2 11-1 47 30

Zum Kontaktformular